WHO: COVAX liefert seine 1-milliardste COVID-19-Impfstoffdosis

WHO
(C) Olrat

Am 15. Januar 2021 enthielt eine Lieferung von 1,1 Millionen COVID-19-Impfstoffen nach Ruanda die milliardste Dosis, die über COVAX geliefert wurde.

Zusammen mit unseren Partnern leitet COVAX die größte Impfstoffbeschaffungs- und -versorgungsoperation in der Geschichte mit Lieferungen in 144 Länder bis heute.

Aber die Arbeit, die in diesen Meilenstein geflossen ist, ist nur eine Erinnerung an die verbleibende Arbeit.

Am 13. Januar 2022 haben von 194 Mitgliedstaaten 36 WHO-Mitgliedstaaten weniger als 10 % ihrer Bevölkerung und 88 weniger als 40 % geimpft.

Die Ambitionen von COVAX wurden durch Horten/Vorräte in reichen Ländern, katastrophale Ausbrüche, die dazu führten, dass Grenzen und Lieferungen blockiert wurden, beeinträchtigt. Und ein Mangel an gemeinsamer Nutzung von Lizenzen, Technologie und Know-how durch Pharmaunternehmen führte dazu, dass Produktionskapazitäten ungenutzt blieben.

COVAX arbeitet mit Regierungen, Herstellern und Partnern zusammen, um sicherzustellen, dass Länder, die Impfstoffe erhalten, diese schnell zu den Menschen bringen können.

Mit aktualisierten Impfstoffen in der Pipeline ist jetzt der Moment für alle Bürger, Regierungen und Pharmaunternehmen zu fordern, Gesundheitsinstrumente weltweit zu teilen und die Todes- und Zerstörungszyklen dieser Pandemie zu beenden, neue Varianten zu begrenzen und eine globale wirtschaftliche Erholung voranzutreiben.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)