Texas Cardiac Arrhythmia Institute am St. David’s Medical Center ist Gastgeber der EPLive 2018

(C) Tussik

Austin, Texas (ots/PRNewswire) – Am 1. und 2. März 2018 wird das Texas Cardiac Arrhythmia Institute (TCAI) am St. David’s Medical Center das vierte Internationale Symposium über komplexe Herzrhythmusstörungen veranstalten, das EPLive 2018. Das EPLive ist eine intensive, zweitägige Schulungsveranstaltung für praktizierende klinische Herz-Elektrophysiologen, Spezialisten der Elektrophysiologie und allgemeine Kardiologen, die Interesse an der Behandlung komplexer Herzrhythmusstörungen haben, einer Erkrankung, bei der das Herz unregelmäßig oder abnormal schlägt. Wichtigstes Werkzeug der Schulung werden Fälle sein, die live und mit dem Kommentar von Fachleuten aus den modernen Labors des St. David’s Medical Center übertragen werden.

„Diese Veranstaltung zieht führende Kräfte des Feldes der Elektrophysiologie aus der ganzen Welt an“, sagte Andrea Natale, M.D., F.H.R.S., F.A.C.C., F.E.S.C., Herz-Elektrophysiologe und leitender medizinischer Direktor des TCAI sowie Kursleiter von EPLive. „Wir engagieren uns dafür, die Behandlung in der Elektrophysiologie voranzubringen und diese Veranstaltung gibt uns Gelegenheit, die ärztliche Praxis zu formen und den Bereich der elektrophysiologischen Behandlungsmöglichkeiten, die für alle Patienten verfügbar sind, zu erweitern.“

Herzrhythmusstörungen werden durch Probleme im elektrischen System des Herzens verursacht. Viele Herzrhythmusstörungen werden mittels moderner Ablationsverfahren behandelt, die ein Veröden, Gefrieren oder Neutralisieren von Teilen des Herzmuskels bedeuten, in denen abnormale elektrische Impulse den unregelmäßigen Herzschlag auslösen. EPLive soll Teilnehmern dabei helfen, besseres Verständnis der Techniken zu erlangen, die zur Behandlung atrialer und ventrikularer Herzrhythmusstörungen eingesetzt werden, komplexe Geräte zu implantieren und Geräte mit Funktionsstörungen zu extrahieren.

EPLive besteht aus vier Abschnitten: Ablation bei Herzflimmern (Atrial Fibrillation – A Fib), Ablation bei ventrikulärer Tachykardie (VT), Geräte und neue Technik. Die Sitzungen bestehen aus einer Kombination von Live-Fällen und aufgezeichneten Fällen aus einigen der führenden Zentren der Welt: TCAI, Mayo Clinic, Stanford University Medical Center, Mount Sinai Hospital, UCLA Health System, University of Pennsylvania Health System, University of Texas Southwestern Medical Center, University of Colorado Hospital, Vanderbilt Heart and Vascular Institute, Lancaster General Hospital und Massachusetts General Hospital.

Zu den Fällen gehören Prozeduren wie Ablation bei Herzflimmern (Atrial Fibrillation – A Fib), Ablation bei ventrikulärer Tachykardie (VT), epikardiale und endokardiale VT-Ablation, Verschluss des linken Vorhofs, Lead-Extraktion und Venoplastie. EPLive wird zudem neue Technik zeigen, die von Ärzten am TCAI eingeführt wurden.

Die Konferenz wird sich zudem einer Reihe von Zielsetzungen widmen, darunter:

  • Bewertungen von Techniken für die Verortung und Ablation atrialer und ventrikularer Rhythmusstörungen
  • Finden von Verfahren, um Komplikationen zu reduzieren, und um Sicherheitsmaßnahmen für Patienten während der Ablation von A Fib und ventrikulärer Rhythmusstörungen zu fördern
  • Anwendung erlernter Eingriffe zur Ablation komplexer ventrikulärer Rhythmusstörungen
  • Kenntnis der neuesten Belege und Richtlinien bei der Behandlung von Rhythmusstörungen und Behandlungen mit neuer Technik
  • Anwendung von Eingriffen, welche neueste Technik optimal nutzen, deren beste Ergebnisse belegt sind

Neben den Vorführungen von Dr. Natale werden auf der EPLive Präsentationen einer Reihe von Ärzten des TCAI gezeigt, darunter des Mitdirektors Amin Al-Ahmad, M.D., sowie Rodney Horton, M.D.; Patrick Hranitzky, M.D.; Robert Canby, M.D.; Joseph Gallinghouse, M.D.; Shane Bailey, M.D.; Javier Sanchez, M.D.; David Burkhardt, M.D., Jason Zagrodsky, M.D. und Luigi DiBiase, M.D.

Ärzte erhalten auf der Konferenz maximal 18 Stunden des Physician’s Recognition Award (PRA) Category 1 Credit(TM) der American Medical Association (AMA) gutgeschrieben.

Das Texas Cardiac Arrhythmia Institute (TCAI) am St. David’s Medical Center ist eines der wichtigsten Zentren der Welt, das sich den neuesten Behandlungsmöglichkeiten bei Herzrhythmusstörungen widmet. Das Zentrum wird von Dr. Andrea Natale geleitet, der in vorderster Linie der Behandlung von A Fib tätig ist, eine Reihe klinischer Studien leitet und an der Entwicklung neuer Techniken und Verfahren teilhat.

Weitere Informationen erhalten Sie unter EPLiveSymposium.com (https://www.eplivesymposium.com/).

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen