Royal College of Nursing kommentiert den Konflikt in der Ukraine

(C) samott

Als Reaktion auf die sich entwickelnde Situation in der Ukraine sagte RCN-Präsidentin Dr. Denise Chaffer:

„Was wir alle in den letzten Tagen erlebt haben, gibt uns allen großen Anlass zur Sorge. Die Neuigkeiten aus der Ukraine sind zutiefst beunruhigend, und die internationale Gemeinschaft muss weiterhin zusammenkommen, um darauf zu reagieren. Dies ist ein dunkler Moment in der Geschichte.

„Die Menschen in der Ukraine sind in all unseren Gedanken – nicht zuletzt das Pflege- und andere Gesundheits- und Pflegepersonal des Landes. Als Präsident des Royal College of Nursing sende ich eine Botschaft der Solidarität – im Namen der Mitglieder aus ganz Großbritannien – an sie und das Pflegepersonal, das in allen Konfliktländern arbeitet.“

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)