Rheuma HotSpot – das Event zugunsten der österreichischen Rheumaforschung am 24. September 2016

Fotocredit: Timna Brauer, Fotograf: Luettichau

Wien (OTS) – Die „help4you company“ – der Verein für aktive Patienten- und Ärztebildung im Bereich Rheuma – veranstaltet am 24. 9. 2016 ein einzigartiges Event unter dem Titel „Rheuma HotSpot“. Dies ist die erste Veranstaltung einer Reihe, die einmal jährlich unter einem bestimmten Schwerpunkt stattfinden und viel bewegen soll!

Ziel ist es, mit den Einnahmen aus dem Event und aus Sponsorenbeiträgen möglichst viele Mittel für die Rheumaforschung zu lukrieren. Dies soll die Situation für Rheumapatienten (bis zu 2 Millionen Menschen in Österreich leiden unter rheumatischen Beschwerden!) nachhaltig verbessern.

Voices against rheumatism: Timna Brauer erhebt ihre Stimme für Rheumapatienten

Im Mittelpunkt des ersten Rheuma HotSpots am 24. September 2016 steht ein Konzert von Timna Brauer und ihrem Ensemble. Unter dem Titel „Voices against rheumatism“ bringt sie eine lebendige Performance aus jüdischer Musik mit ihren asiatischen, nordafrikanischen und spanischen Einflüssen. „Als Künstlerin habe ich glücklicherweise die Möglichkeit, Botschaften, die mir am Herzen liegen, auf meine Weise in die Öffentlichkeit zu tragen. Da es einer starken Stimme gegen Rheuma und für Rheumapatienten, die ja ein Leben lang mit dieser chronischen und sehr schmerzhaften Erkrankung zurechtkommen müssen, bedarf, bin ich gerne bereit, mich der help4you company und den engagierten Medizinern anzuschließen, um mit diesem Event und – im wahrsten Sinne des Wortes – „meiner Stimme“ auf die Problematik hinzuweisen und möglichst viel Geld für die Rheumaforschung zu sammeln. Denn nur durch gemeinsames Handeln kann es gelingen, bessere Voraussetzungen oder eines Tages vielleicht sogar Heilung für Rheumapatienten zu erreichen“, begründet Timna Brauer ihren Einsatz.

Auch ihr Vater, Arik Brauer, macht sich für die Rheumaforschung stark. Er stellt seine Graphik „Mozart in Gold“, zur Versteigerung im Rahmen des Events zur Verfügung.

Der Spot ist auf „Rheuma“ gerichtet …

Die help4you company möchte – in Zusammenarbeit mit engagierten Medizinern wie Univ. Prof. Dr. Klaus Machold (Rheumatologe und Präsident der Österr. Gesellschaft für Rheumatologie) und Prim. Dr. Peter Zenz (Orthopäde und Past-Präsident der Österr. Gesellschaft für Orthopädie) – mit diesem Event den Spot, also die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, auf das Thema Rheuma, auf die Auswirkungen für Betroffene sowie auf die weitreichenden ökonomischen Konsequenzen dieser chronischen, unheilbaren Erkrankungen richten und auch einen Blick in die Zukunft – wird Rheuma jemals heilbar sein? – wagen.

… und auf ein lustvolles Leben

Im Rahmen des Events wird der Spot aber genauso auf Bewegung, Lebendigkeit, Befreiung aus einem starren Körper, Energie und Lebenslust gerichtet: in Form eines lebendigen Konzerts von Timna Brauer und ihrem Ensemble, einer bewegenden Rhönrad-Show und eines bunten, geschmackvollen Dinners der besonderen Art.

Für Sabine Waste, Gründerin, Leiterin und Motor der help4you company, ist es vor allem wichtig, Rheumapatienten eine neue und bessere Zukunftsperspektive zu ermöglichen: „Im ersten Schritt muss die Öffentlichkeit zur Kenntnis nehmen, dass Rheuma eine ernstzunehmende, noch immer unheilbare Erkrankung ist, die mit schwerwiegenden Auswirkungen und großen Einschränkungen, wie z.B. chronische Schmerzen und Arbeitsunfähigkeit, für die Betroffenen – und somit auch für die Gesellschaft – verbunden ist.

Umso bedeutender ist es, Patienten zu motivieren, ihr Leben trotz ihrer schweren Erkrankung selbst in die Hand zu nehmen, alles Erdenkliche für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu tun und das Leben trotz Einschränkungen zu genießen. Die Grundlage dafür ist eine moderne, effektive Therapie. Die Rheumaforschung benötigt entsprechende finanzielle Mittel, um solche Therapien entwickeln zu können. Daher starten wir die Rheuma HotSpots, die in Zukunft einmal jährlich stattfinden sollen, und hoffen auf großzügige Unterstützung der Öffentlichkeit – um auch Rheumapatienten die Chance auf ein vitales und erfülltes Leben zu geben“, erklärt Sabine Waste, die selbst an rheumatoider Arthritis leidet, ihre Ambitionen.

Wenn der Alltag schmerzt

So lautet der Titel des Informationsteiles des ersten Rheuma HotSpots, in dem Univ. Prof. Dr. Klaus Machold, Rheumatologe und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie, den Spot auf die Geschichte, die Gegenwart, die (wirtschaftlichen) Auswirkungen und die Zukunft von Rheuma (Wird Rheuma jemals heilbar sein?) richten wird. Das Motto „An Rheumatismus und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen ist“ (Marie von Ebner-Eschenbach) verspricht, dass das Thema unter neuen, interessanten Aspekten beleuchtet wird.

Dazu meint Univ. Prof. Dr. Klaus Machold: „In letzter Zeit konnten in der Rheumatherapie – vor allem durch den Einsatz von Biologika – ja großartige Fortschritte erzielt werden. Das soll uns Motivation sein, weitere Behandlungsmöglichkeiten und neue Projekte, vor allem auch im Bereich der Vorbeugung, zu entwickeln. Die Auswirkungen dieser chronischen Erkrankungen sind für die unmittelbar Betroffenen aber auch für z.B. Familienangehörige oder Arbeitgeber dramatisch: die Einschränkungen im Alltag, die Leistungseinschränkung von Mitarbeitern und die immer noch oft eintretende Hilfsbedürftigkeit sind negative Folgen, die von allen getragen werden müssen.

Nach vielen erfolgreichen Aktivitäten auf meinem mehr als zehnjährigen gemeinsamen Weg mit der help4you company machen wir mit den Rheuma HotSpots einen nächsten großen Schritt in Richtung Vorbeugung und Heilung von Rheuma. Die Rheumaforschung benötigt einen soliden finanziellen Polster, der durch diese Veranstaltungen ergänzt werden soll. Ich hoffe, dass sich viele Unterstützer für dieses wichtige Anliegen finden werden und bedanke mich schon jetzt bei allen Besuchern und Spendern!“

Gemeinsam gegen Rheuma

Prim. Dr. Peter Zenz, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie und ebenfalls engagierter Begleiter der help4you company, wird im Rahmen des Infoteiles den Spot auf die so wichtige übergreifende Zusammenarbeit im Bereich Rheumatologie, Orthopädie, Allgemeinmedizin etc. richten. „Eine möglichst frühzeitige Diagnose und ein umgehender Start mit der richtigen Therapie kann nur durch engagierte Zusammenarbeit aller beteiligten Mediziner und Therapeuten gelingen. Genauso viel gemeinsames Engagement braucht diese einzigartige Veranstaltung zugunsten der Rheumaforschung und ich würde mir wünschen, dass sich am 24. September viele Menschen einen inspirierenden und unterhaltsamen Abend gönnen und gleichzeitig einen bedeutenden Beitrag für Rheumapatienten leisten“, freut sich Prim. Dr. Peter Zenz auf das Event.

Erster Rheuma HotSpot zugunsten der österreichischen Rheumaforschung – Eintrittspreise/Sponsoring

EURO 350,00 pro Person
für alle Vorträge, Show, Konzert und Dinner

EURO 3.300,00 pro Tisch (mit 10 Sitzplätzen)
für alle Vorträge, Show, Konzert und Dinner für 10 Personen

Und/oder unterstützen Sie das Projekt und somit die österreichische Rheumaforschung mit einem Beitrag Ihrer Wahl – herzlichen Dank!

Info/Anmeldung: Tel. 0664/216 25 47 oder E-Mail:
info@help4youcompany.at, www.help4youcompany.at (Anmeldung unbedingt erforderlich!)

Bankverbindung: help4you company
IBAN: AT96 1500 0048 3101 3737
BIC: OBKLAT2L (Oberbank)

Bitte helfen Sie mit, diese Veranstaltung bekannt zu machen – und überzeugen Sie die Menschen von der Wichtigkeit, zum ersten Rheuma HotSpot zu kommen bzw. die österr. Rheumaforschung mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen. Herzlichen Dank!

Erster Rheuma HotSpot zugunsten der österreichischen Rheumaforschung

Programm:
18:00 Uhr: Einlass – Registrierung – Aperitif
18:30 Uhr: Begrüßung & Dinner, 1. Gang
18:50 Uhr: Wenn der Alltag schmerzt – Univ. Prof. Dr. Klaus Machold  richtet den Spot auf Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Rheuma:
– Status Quo der Rheumadiagnostik?
– Welche Entwicklungen gibt es?
– Welche volkswirtschaftliche Bedeutung hat Rheuma?
– Ist Rheuma besiegbar, wann werden wir Rheuma besiegt  haben?
19:10 Uhr: Bewegende Rhönrad-Show – Alexander Müller & Tanja Stöllinger
19:15 Uhr: Gemeinsam gegen Rheuma – Prim. Dr. Peter Zenz richtet den Spot auf die nötige Zusammenarbeit von Rheumatologen und Orthopäden
19:20 Uhr: Dinner, 2. Gang
20:00 Uhr Voices against rheumatism – Teil 1  Timna Brauer und ihr Ensemble: Jüdische Musik – mit asiatischen,  nordafrikanischen und spanischen Einflüssen
20:45 Uhr Versteigerung der Graphik „Mozart in Gold“ von Arik Brauer  & Dinner, 3. Gang
21:20 Uhr Voices against rheumatism – Teil 2
22:00 Uhr Digestif – Plaudern – Verabschiedung

Datum: 24.9.2016, 18:00 – 22:30 Uhr

Ort:
Orangerie Schönbrunn
Schönbrunner Schloßstraße 47, 1130 Wien

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen