Nicht verzagen trotz Muskelhypotonie

Muskelhypotonie bzw. eine Entwicklungsverzögerung kann beispielsweise vorkommen, wenn es sich um ein Frühchen handelt, oder bei Kindern mit Anpassungs-, Bewegungsstörungen und bei genetischen Syndromen. Dieses Buch gibt einen höchst professionellen und empathischen Einblick in die Diagnose Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung. Die berufliche oder familiäre Interaktion mit muskelhypotonen entwicklungsverzögerten jungen Menschen ist besonders anspruchsvoll und erfordert Erfahrung, Verständnis, Ruhe und das Gespür für das optimale Timing von allen Beteiligten. Durch die Darstellung von persönlichen Fallbeispielen in Kombination therapeutischen Handlungsweisen, praktischen Tipps und Hilfs- bzw. Fördermittel für den Alltag ist dieses Buch eine absolute Bereicherung. Weiters gibt es Antworten auf Fragen, mit denen sich die betroffenen Familien früher oder später beschäftigen werden müssen. Zudem schenkt es einem Mut in sein eigenes Gespür und Vertrauen in seine eigene Wahrnehmung. Da die liebevolle Zuwendung zum Kind in den Mittelpunkt des Handelns gestellt wird, werden Familien aufgefangen und erlangen Verständnis für die besondere Situation des Kindes.

„Muskelhypotonie bedeutet nicht das Ende einer sensomotorischen Entwicklung, sondern steht am Anfang eines langsamen Weges.“ (Seiler, 2017)

Aufbau des Buches

Das Buch wurde in neun Kapitel eingeteilt. Hierbei wurde folgende Bereiche unterteilt „Frühe Störungen werfen lange Schatten“, „Muskeltonus, Vitalität und Antriebsschwäche“, „Eltern auf der Suche nach Antworten“, „Auf den Stufen des Emporkommens“, „Zwischen Vermutung und Schockdiagnose“, „Die schwierige Eingliederung in Kita und Schule“, „Therapien bei Muskelhypotonie“, „Erprobte Tipps von Eltern“ und „Kleines Wörterbuch zur Entwicklungsverzögerung“.

Persönliches Fazit

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert für alle die mit Muskelhypotonie bzw. Entwicklungsverzögerung zu tun haben, da es sowohl ein Sachbuch für Ärzte, Therapeuten und Pädagogen ist als auch ein verständlich zu lesender Ratgeber für Familien mit besonderen Kindern.

Über die Autorin

Christiane Seiler ist Ergotherapeutin, Castillo Morales®-Therapeutin, Bobath-Therapeutin, Dozentin für Berufe im Gesundheitswesen und Autorin zum Thema „Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung“. Dieses Buch ist ihr mittlerweile drittes Werk zu diesem Thema und entstand aus dem Erfahrungsschatz jahrzehntelanger neurophysiologischer Frühbehandlung von Kindern mit Muskelhypotonie und der Elternbegleitung von Kindern mit und ohne genetische Syndrome.

Autorin:                                   Christiane Seiler
Sprache:                                 Deutsch
Verlag:                                    Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Seitenumfang:                        186 Seiten
ISBN:                                      978-3-662-53848-7

Monika Seiringer
Über Monika Seiringer 3 Artikel
Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, Lehrerin für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Bachelorstudium Pflegewissenschaft mit den Schwerpunkten Pädagogik und Management, Akademische Expertin für komplementäre Gesundheitspflege (voraussichtlicher Abschluss im Mai 2016)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen