Neuropilin-1 ist ein Wirtsfaktor für eine SARS-CoV-2-Infektion

Coronavirus Covid19
(C) Creative Wonder

SARS-CoV-2, der Erreger von COVID-19, verwendet das virale Spike (S) -Protein zur Bindung und zum Eintritt von Wirtszellen. Die Wirtsprotease Furin spaltet das Vorläufer-S-Glykoprotein voller Länge in zwei assoziierte Polypeptide: S1 und S2. Die Spaltung von S erzeugt eine polybasische Arg-Arg-Ala-Arg-C-terminale Sequenz auf S1, die einem C-End-Regel (CendR) -Motiv entspricht, das an die Zelloberfläche Neuropilin-1 (NRP1) und Neuropilin-2 (NRP2) bindet. Rezeptoren. Hier verwendeten die Forscher Röntgenkristallographie und biochemische Ansätze, um zu zeigen, dass das S1 CendR-Motiv NRP1 direkt bindet. Das Blockieren dieser Wechselwirkung unter Verwendung von RNAi oder selektiven Inhibitoren verringerte den SARS-CoV-2-Eintritt und die Infektiosität in der Zellkultur. NRP1 dient somit als Wirtsfaktor für eine SARS-CoV-2-Infektion und kann möglicherweise ein therapeutisches Ziel für COVID-19 darstellen.**

„Neuropilin 1 wird in vielen menschlichen Geweben einschließlich der Atemwege, Blut­gefäße und Neuronen gebildet. Dies könnte erklären, warum SARS-CoV-2 sich im Körper rasch ausbreiten kann, während eine Infektion mit SARS-CoV-1 weitgehend auf die unteren Atemwege beschränkt bleibt. Auch die höhere Infektiosität könnte mit der Bildung von Neuropilin 1 zusammenhängen, da Neuropilin 1 auf vielen Zellen der oberen Atemwege gebildet ist. Eine besonders hohe Konzentration findet sich im Riechepithel. Die Infektion dieser Zellen könnte erklären, warum Riechstörungen zu den häufigsten Symptomen von COVID-19 gehören.“*

*Quelle Ärzteblatt.de

**Quelle American Association for the advancement of science

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen