Königsberger-Ludwig begrüßt Pflege-Ausbildungsreform

Wünsche der Behindertenorganisationen wurde Rechnung geragen – „wichtiger Schritt, damit Alltag einfacher wird“

© Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Wien (OTS/SK) – SPÖ-Sprecherin für Menschen mit Behinderung Ulrike Königsberger-Ludwig begrüßt die Pflege-Ausbildungsreform, die heute durch den MinisterInnenrat gegangen ist. „Die Änderungen bringen auch Menschen mit Behinderung wesentliche Erleichterungen im Alltag“, so Königsberger-Ludwig am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

So konnte dem dringenden Wunsch der Behindertenorganisationen nach einer Öffnung beziehungsweise Übertragung einzelner ärztlicher Tätigkeiten an Laien für Einrichtungen und mobile Dienste der Behindertenbetreuung entsprochen werden. „Es ist ein wichtiger Schritt für Menschen mit Behinderung, der selbstverständlich nur unter bestimmten Parametern beziehungsweise Auflagen erfolgen kann, so dass die Qualität für die betreuenden Menschen gewährleistet bleibt“, so die SPÖ-Bereichssprecherin.

„Damit können Menschen mit Behinderungen der UN-Konvention entsprechend besser betreut und ihr tägliches Leben ein wenig einfacher gestaltet werden“, so Königsberger-Ludwig. (Schluss) sc/rm/mp

Markus Golla
Über Markus Golla 5140 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen