ICN: Schweizer Krankenpflegefachkräfte gewinnen Heroines of Health Award für ihre Kampagne zur Bekämpfung des Pflegenotstands und für verbesserte Arbeitsbedingungen

18. Oktober 2022 | News international | 0 Kommentare

Der International Council of Nurses (ICN) ist stolz darauf, Sophie Ley und Yvonne Ribi vom Schweizerischen Berufsverband der Pflegefachkräfte (SBK-ASI) für den Preis „Women in Global Health Heroines of Health“ nominiert zu haben, der gestern im Rahmen der renommierten Women in Global Health Gala am Rande des World Health Summit in Berlin. schwester

Die Auszeichnung, die Frauen auszeichnet, die den Wandel für die Geschlechtergerechtigkeit im Gesundheitswesen vorantreiben, würdigt die Kampagne der Schweizer Pflegekräfte, die den Pflegemangel in der Schweiz angeht und beeindruckende Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen erzielt.

Im Jahr 2021 sagte SBK-ASI, dass COVID-19 eine zusätzliche Belastung für die ohnehin müden und überarbeiteten Krankenpflegefachkräfte darstellt und das Potenzial für Fehler erhöht, die Patienten gefährden könnten.

Sie nutzte das einzigartige Referendumssystem der Schweiz, um die Schweizer Bevölkerung aufzufordern, ihre Forderungen nach einer Ausweitung der Verschreibung von Krankenpflegefachkräften zu unterstützen, 11.000 zusätzliche Krankenpflegefachkräfte  auszubilden und sicherzustellen, dass in jeder Schicht genügend Krankenpflegefachkräfte vorhanden sind, damit die Pflege sicher ist.

Die Abstimmung der Volksinitiative forderte die Schweizer Regierung und die lokalen Regierungen auf, mehr zur Unterstützung des Pflegeberufs zu tun, um einen universellen Zugang zu angemessener, qualitativ hochwertiger Pflege zu gewährleisten. Es stellte Forderungen nach Investitionen auf, die genügend ausgebildete Krankenpflegefachkräfte schaffen würden, und dass sie in Funktionen arbeiten würden, die ihrer beruflichen Ausbildung und ihren Fähigkeiten entsprechen.

Die Initiative schlug auch vor, dass die Regierung die Arbeitsbedingungen regeln und eine angemessene Vergütung für Pflegeleistungen sicherstellen sollte und dass Pflegekräfte bestimmte Leistungen direkt mit den Krankenkassen abrechnen können.

ICN-Präsidentin Pamela Cipriano gratulierte SBK-ASI-Präsidentin Sophie Ley und ihrer Geschäftsführerin Yvonne Ribi zu ihrer Ernennung zu Heroines of Health.

„Diese prestigeträchtige Auszeichnung von Women in Global Health würdigt den Mut und das nachhaltige Handeln des Schweizerischen Berufsverbandes der Pflegekräfte (SBK-ASI), der zu einem historischen Sieg bei der Bekämpfung des Pflegefachkräftemangels und der Verbesserung der Arbeitsbedingungen geführt hat.

„Das Schweizer Volk hat sich bei der Volksabstimmung zu Wort gemeldet und seine uneingeschränkte Unterstützung für die Pflegenden gezeigt. Dieser Sieg war ein klares Zeichen dafür, dass die Öffentlichkeit den Werten der Pflegekräfte und der Pflege den Politikern voraus ist.

„Wir sehen eine wachsende Welle öffentlicher Unterstützung für Pflegekräfte auf der ganzen Welt, aber wie in der Schweiz brauchen wir jetzt politische Maßnahmen in Form nachhaltiger Investitionen von allen Regierungen.“

Weitere Informationen zu den Auszeichnungen finden Sie unter https://womeningh.org/initiatives/heroines-of-health/

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)