ICN: Der virtuelle Kongress des International Council of Nurses schließt mit einer mitreißenden Rede der neu gewählten Präsidentin Pamela Cipriano, in der sie ihr Präsidenten-Schlagwort „Einfluss“ ankündigt

Die vom International Council of Nurses (ICN) neu gewählte 29. Präsidentin Pamela Cipriano hat den virtuellen Kongress des ICN mit einer mitreißenden Rede abgeschlossen, in der sie ihr Präsidenten-Schlagwort „Einfluss“ einführte.

Der virtuelle Kongress von ICN, der in Partnerschaft mit der Emirates Nursing Association stattfand, lief vom 2. bis 4. November und zog mehr als 5.000 Delegierte aus der ganzen Welt an.

In ihrer Abschlussrede lobte ICN-Präsidentin Pamela Cipriano zunächst ihre Vorgängerin Annette Kennedy für ihre standhafte Führung. Sie sagte, Frau Kennedy habe die Ziele von ICN vorangetrieben und sei eine auffallende Präsenz in strategischen Diskussionen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), den Vereinten Nationen und anderen globalen Machtorganisationen gewesen, um sicherzustellen, dass die Stimme der Krankenpflege international auf höchster Ebene gehört werde und global. Dr. Cipriano sagte, dass Frau Kennedys Erhalt des Health Leaders Award des WHO-Generaldirektors für herausragende Führungsrolle in der globalen Gesundheit heute hochverdient und ein Beweis für ihr Engagement für die Pflege überall sei.

Dr. Cipriano forderte die Krankenpflegefachkräfte auf, die Pandemie weiter zu besiegen, und sagte, ihre Einheit in den kommenden Monaten und Jahren werde der Welt zeigen, wie wichtig Krankenpflegefachkräfte und Krankenpflege für das körperliche, geistige, soziale und wirtschaftliche Wohl aller sind.

Sie sprach von ihrem Stolz, die Anführerin der Krankenpflegefachkräfte der Welt zu sein, die jeden Tag arbeiten, um sich um andere zu kümmern, manchmal zu ihrem eigenen Nachteil.

Dr. Cipriano sagte: „Ich bin stolz darauf, die Stimme der 28 Millionen Krankenpflegefachkräfte zu vertreten, die sich jeden Tag um andere kümmern und manchmal ihre eigene Gesundheit und ihr Wohlergehen opfern. Ich möchte Präsident Annette Kennedy für ihre unerschütterliche Führung in den letzten vier Jahren danken – sie hat sich unerschrocken für den Schutz eingesetzt, den Pflegekräfte jetzt und in Zukunft brauchen.

„Mein Motto ist Einfluss. Ich habe „Einfluss“ gewählt, weil es sowohl eine Aktion als auch ein Ergebnis ist. Es ist die Macht, jemanden oder etwas direkt oder indirekt zu verändern oder zu beeinflussen. Einfluss erzwingt keine Veränderung. Einfluss beruht vielmehr auf Überzeugungskraft und der Fähigkeit, das Denken oder Handeln anderer zu beeinflussen. Durch die Kraft unserer Positionen als sachkundige Entscheidungsträger und Problemlöser, Fürsprecher und leidenschaftliche Fachleute haben wir Einfluss und können andere beeinflussen.

„Wir beeinflussen die Versorgung von Patienten und Familien, indem wir Mitgefühl zeigen, sie aufklären und ihr Vertrauen und ihre Zusammenarbeit gewinnen. Wir beeinflussen unsere Schwesternkollegen, Ärzte und andere Kliniker, indem wir Expertenwissen und Engagement teilen, um die einzigartigen Bedürfnisse anderer zu erfüllen. Wir beeinflussen unsere Gesetzgeber, indem wir uns für Maßnahmen zum Schutz von Pflegekräften einsetzen. Wir beeinflussen unsere Gemeinschaften, indem wir Praktiken zur Förderung der Gesundheit und zur Vorbeugung von Krankheiten lehren. Wir beeinflussen Veränderungen im Gesundheitswesen, indem wir unsere Stimme erheben und andere davon überzeugen, das Richtige zu tun. Wir beeinflussen die Öffentlichkeit, indem wir mutig sind. Wir beeinflussen unseren Beruf, indem wir auch im Angesicht von Widrigkeiten nie nachgeben.“

Dr. Cipriano sprach über die gewaltigen Herausforderungen, denen sich die Welt gegenübersieht, einschließlich der Beendigung der Pandemie, der Bewältigung des körperlichen Schutzes und der Bedürfnisse der Krankenpflegefachkräfte in Bezug auf die psychische Gesundheit und der Heilung, die in allen unseren Ländern erfolgen muss.

Sie fuhr fort: „Nie zuvor hat die Welt zu Pflegekräften mit so hohen Erwartungen aufgeschaut. Diese Arbeit tragen wir nicht allein. Aber als Heiler wissen wir, worauf es ankommt, dass unsere Worte und unser Handeln im Vordergrund der Genesungsbemühungen stehen. Wir blicken in die Zukunft, um ICN weiter aufzubauen und zu stärken, indem wir Führungskräfte entwickeln, befähigen, neue Ressourcen gewinnen und immer an Entscheidungstischen stehen, um Veränderungen für gesundheitliche Chancengleichheit und Wohlstand voranzutreiben.

„Unser Einfluss wird die Solidarität nicht nur in den Reihen der Krankenpflegefachkräfte, sondern auch unter anderen Führungskräften des Gesundheitssystems stärken. Wir lassen uns von unserem Wissen, unserer Leidenschaft und unserer Demut leiten – die richtigen Zutaten für Einfluss. Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen eine unaufhaltsame Kraft für die Gesundheit zu sein.“ Die scheidende Präsidentin Annette Kennedy dankte dem ICN-Vorstand, seinem Chief Executive Officer Howard Catton und den Mitarbeitern von ICN für die Unterstützung, die sie ihr während ihrer Amtszeit gewährt hatten. Sie sprach von ihrem Stolz auf die Ehre, das ICN in einer so schwierigen Zeit leiten zu dürfen, in der Krankenpflegefachkräfte überall so effektiv reagiert haben. Sie bedankte sich bei allen inspirierenden Krankenpflegefachkräfte, die sie in den letzten vier Jahren kennengelernt hat, und ermutigte Krankenpflegefachkräfte überall, auf ihre Fähigkeiten zu vertrauen und die Welt über sie zu informieren.

„Bei der Übergabe an Ihre neue Präsidentin Pam Cipriano kann ich ehrlich sagen, dass die Organisation in hervorragender Verfassung ist. Pam war meine erste Vizepräsidentin und eine wunderbare Unterstützung. Ich weiß, dass Pam und der neue Vorstand weiter auf dem Erreichten aufbauen werden und wünsche ihnen viel Erfolg.“

Der letzte Akt des Kongresses war die offizielle Bekanntgabe der Canadian Nurses Association als Gastgeber des nächsten Kongresses, der 2023 in Montreal stattfinden wird.

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen