Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz: Einschätzen, verstehen und behandeln

2. vollständig überarbeitete und ergänzte Auflage

Pflegende sind täglich mit herausfordernden Verhaltensweisen von Menschen mit Demenz konfrontiert, welche die Lebensqualität von Angehörigen, Pflegenden und Betroffenen selbst beeinträchtigt. Herausfordernde Verhaltensweisen zeigen sich u.a. als Apathie, Agitiertheit, Aggression, Kotschmieren, Urinieren, Schlaf-Wach-Rhythmus-Umkehr, Schreien und Rufen oder Bewegungsunruhe. Um mit ihnen angemessen umgehen zu können, muss man sie verstehen. Das Praxishandbuch:

– bietet eine detaillierte Darstellung aggressiver und nicht aggressiver herausfordernder Verhaltensweisen
– stellt anschaulich mit Modellen und Beispielen dar, wie herausfordernde Verhaltensweisen eingeschätzt und erklärt werden können
– analysiert und kritisiert die Rolle und den Einsatz von Neuroleptika bei Demenzen
– gibt einen Überblick über mögliche psychologische und nicht-pharmakologische Interventionen, wie Aromatherapie, Bewegung, Musiktherapie, Psychotherapie, Realitätsorientierung, Reminiszenztherapie, sensorische Stimulation und kognitive Anregung, tiergestützte Therapie, Werkzeugkisten-Ansatz sowie Umgebungsanpassung und Verhaltensmanagement.

Die zweite, vollständig überarbeitete Auflage wurde um neuere Studien und Praxisrichtlinien erweitert. Neue Kapitel über kontroverse Themen im Verhaltensmanagement von Menschen mit Demenz wurden ergänzt, wie z.B. Lügen und Täuschen, freiheitsbeschränkende Maßnahmen, Sexualität und LGBT-Themen, tiergestütze Therapie, Gewalt und Rassismus gegenüber Teammitgliedern.

Persönliches Fazit
Darf man einen Menschen mit Demenz anlügen, um ihn von dort abzuholen wo er ist? Was bringt der Einsatz von Puppen oder macht dies keinen Sinn? Fixierung bei Menschen mit Demenz, was löst sie aus und was muss man beachten. Fragen die dieses Buch erneut perfekt beantwortet. Das Werk bietet ein Samnmelsurium an wichtigen und essentiellen Informationen zum Thema „Verhalten bei Menschen mit Demenz“. Hierbei werden nicht nur die menschlichen und pflegerischen Aspekte beleuchtet, sondern informieren auch über Entscheidungsprozesse bei relevanten Themen. Die Publikation zeigt durch regelmässige Fallbeispiele, dass es sich hier nicht um ein theoretisches Werk, sondern ein praxisnahes Begleitwerk für den Alltag handelt. Zahlreiche Assessments und Fragebögen geben der Leserschaft das notwendige Werkzeug, um eine Veränderung in ihren Alltag zu bringen. Fazit: Auf jeden Fall lesenswert und informativ. (MG)

AutorInnen: Ian Andrew James, Louisa Jackmann
Seiten: 264 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Hogrefe Verlag
ISBN: 978-3456858265

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen