Gesundheitsberufliche Ausbildungen an interaktiven Leichen

Copyright: Anatomage

Zunehmender Einsatz echter menschlicher 3D-Kadaver, nicht nur in Mediziner-Ausbildung, sondern auch in Studiengängen für andere gesundheitsberufliche Ausbildungen. Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) erwarb zwei virtuelle Seziertische für Anatomielabor. Kauf mit Förderung nach Richtlinien des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK).

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) stattet ihr Anatomielabor mit zwei Anatomage Tables aus. Studierende für unterschiedliche Gesundheitsberufe können an diesen digitalen Seziertischen künftig interaktiv die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers studieren und diesen digital sezieren. Echte Leichen sind dafür nicht mehr notwendig. Das bedeutet für Universitäten nicht nur logistische Erleichterungen, sondern ist auch eine psychische Erleichterung für viele Studierende. Ermöglicht wurde der Kauf der virtuellen Seziertische durch eine Förderung nach den Richtlinien des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK).

Der Anatomage Table zeigt in virtuellen Seziertabellen anatomische 3D-Strukturen anhand realer, vollständig segmentierter Anatomien. Basis dafür sind echte, reale menschliche Leichen, die dafür vollständig gescannt und digital aufbereitet wurden. Die realistisch dargestellten Strukturen können so beliebig oft digital seziert oder Schicht für Schicht visualisiert werden. Ganzkörperansichten und Detailansichten können ebenso dargestellt werden wie Animationen, die etwa die Richtung des Blutflusses anzeigen.

Zunehmend digitaler Anatomieunterricht

Im Zuge der Pandemie wurden digitale Unterrichtsformen in praktisch allen Bereichen stark forciert. Dies führte in den vergangenen zwei Jahren auch zu einer zunehmenden Verwendung von digitalen Seziertischen und menschlichen 3D-Anatomiedarstellungen in verschiedenen gesundheitsberuflichen Ausbildungen. Wie Studien[1] zeigen, verringern digitale Seziertische psychische Lernbelastungen von Studierenden und führen zu besseren Lernergebnissen.

Digitale Features für Physiotherapie

Digitale Anatomiestudien bieten zudem eine Reihe weiterer Vorteile. So sind digitale Anatomietabellen und Case-Bibliotheken hervorragende Werkzeuge, um umfassende, kompetente medizinische Diagnosefähigkeiten zu vermitteln. Speziell in der Physiotherapie werden hochauflösende bildgebende Verfahren von bereits vielen Institutionen verwendet, um Muskel-Skelett-Erkrankungen, wie Muskelverletzungen oder Gelenkarthritis, zu analysieren. Mittels eines Abgleichs von verletzten Muskeln oder Gelenken, die etwa eine Osteoarthritis zeigen, können Studierende anhand der digitalen Bibliothek des Tisches genau erkennen, welche Muskelbewegungen oder -aktionen schmerzhaft sein könnten und welche zusammenhängende Bedingungen damit weiter verknüpft sind.

Spezielle Slicing-Funktionen der Anatomage Tables unterstützen Studierende bei der Anwendung zahlreicher physiotherapeutischer Untersuchungen. So wird dieses Feature etwa einem Fall dazu verwendet, um alle Ebenen der Gelenke zu bestimmen – durch sagittale, koronale und horizontale Ansichten. Studierende sind somit in der Lage, die genaue Richtung anzugeben, in die das Gelenk entweder komprimiert wird – und Schmerzen erzeugt – oder entlastet wird, um Schmerzen zu lindern.

Darüber hinaus eignet sich der Anatomage-Tisch dank seiner hohen Genauigkeit und der lebensgroßen 1:1 Größe als perfektes technologisches Werkzeug für echte Sezierlabors. Durch die Verwendung realistischer virtueller Leichen können die Schüler gleiche Regionen wiederholt sezieren und somit mehr Zeit damit verbringen, ihre Sezierfähigkeiten zu üben und die Kursinhalte zu studieren. Auch unterstützt der Anatomage Table Studierende im Erwerb von Palpations- und manuellen Therapie¬interventionsfähigkeiten.

Anatomage bietet als Weltmarktführer in der medizinischen Virtualisierungstechnologie, ein Gesamtsystem aus 3D-Anatomie-Hard- und -Software, das Benutzenden anatomische Visualisierungen von höchster Präzision ermöglicht. Das Unternehmen ist in der medizinischen Ausbildung und Health Care-Versorgung weltweit etabliert. Mit seinen hochinnovativen Produkten setzt Anatomage neue Standards in Anatomie-Visualisierungen sowie in der medizinischen Diagnose und Therapie. Weitere Informationen unter: https://anatomage.com

[1] Bianchi S, et al. Evaluation of Effectiveness of Digital Technologies During Anatomy Learning in Nursing School. Applied Sciences. 2020; 10 (7): 2357

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)