Fokus Führung

Was leitende Klinikmitarbeiter wissen sollten

Führungswissen und -werkzeuge praxisorientiert vermittelt
Die Krankenhausbranche hat sich in den letzten fünfzehn Jahren so weitgehend verändert wie in keiner Phase zuvor. DRG-System, Qualitäts- und Risikomanagement, Marketing, Soziale Medien, Digitalisierung, Fusionen und Privatisierung sind wesentliche Felder der Veränderung. Und seit Jahren nehmen – bedingt durch einschränkende Regelungen des Gesetzgebers – Wettbewerbs- und Rationalisierungsdruck zu. Während die zur Verfügung stehenden Mittel begrenzt werden, steigen die Ansprüche der Patienten und Versicherer – auch motiviert durch politische Forderungen – immer weiter an.

In diesem Kontext wachsen die Anforderungen an leitende Klinikmitarbeiter, angemessene Entscheidungen zur Organisation der Patientenversorgung zu treffen. Ebenso muss das Führungsverhalten auf die Erwartungen der jüngeren Generation eingestellt sein. Denn es gilt im Einstiegswettbewerb mit anderen Branchen, hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen. Althergebrachte, autoritäre Führungsmodelle verlieren ihre Gültigkeit. Im Vordergrund stehen kooperative Führungsstrukturen und interkollegiale Zusammenarbeit in den drei Säulen Medizin, Pflege und Verwaltung.

Führung bedeutet auch, die zunehmende Komplexität der Abläufe so zu reduzieren, dass Wirtschaftlichkeit und Qualität der Patientenversorgung nicht im Widerspruch zueinander stehen. Führen ist Haltung, Kultur und Handwerk zugleich!

  • wertvolle Grundlagen wirksamer Führung
  • praktisch erprobte Tools
  • neue Konzepte zur Erweiterung der Führungsfähigkeiten

Persönliches Fazit
Das Gesundheitswesen hat sich in den letzten Jahren sehr verändert und viele Führungskräfte erleben ihren Arbeitsplatz immer mehr als Kriegsschauplatz, Hamsterrad oder Sisyphosaufgabe. Agenden ändern sich schneller als man oft agieren kann und so wird das Agieren nur noch zum Reagieren. Ein Punkt wird durch dieses Buch schnell klar: Die Zeit tickt und Lösungen sollten nicht aufgeschoben werden. Umso wichtiger ist es zeitgemäße Führungsliteratur als Hilfestellung bzw. Beratungsleitlinien zu nutzen. Das Werk „Fokus Führung“ zählt mit Sicherheit zu den Pflichtpublikationen, die man auf keinen Fall auslassen sollte. Das Sammelsurium an interessanten Themen bringt der Leserschaft nicht nur die essentiellen Problemstellungen nahe, sondern liefert auch entsprechende Tools und Lösungsangebote diverser AnbieterInnen. So können Sie sich auf den „War for talents“ vorbereiten, bekommen Lösungen zu kritischen Situationen und den Einsatz der „Big-Five“ aufbereitet dargestellt oder nutzen den „Circle of change“ für eine Veränderung bei Führungspersonen. Besonders hervorheben wollen wir hier noch das Kapitel von Andreas Westerfellhaus, welches sich mit den Anforderungen an leitende Pflegekräfte beschäftigt. „Welche Punkte sollte man beim Auswahlverfahren von Führungskräften beachten?“, „Welche Faktoren sind bei der Mitarbeiterführung unverzichtbar?“ oder „Wie hält man gute Mitarbeiter?“ sind nur ein Teil der hier beantworteten Fragen. Doch dieses Buch hat noch wesentlich mehr Fassetten als hier angegeben. Eigene Kapitel für Geschäftsführer und ärztliche Leitungen zeigen, gemeinsam mit den Kapiteln über Pflege, dass die Führung eines Krankenhauses im „selben Boot“ sitzt und man sich gemeinsam über gute Führung Gedanken machen sollte.

241 Seiten, die für jede kollegiale Führung und Geschäftsführung Pflichtlektüre sein sollte. (MG)

Über die Herausgeber
Dr. Josef Düllings
, Doktor der Sozialwissenschaften, Autor und Mitautor mehrerer Fachbücher,Vortragender und Präsident des Verbandes für Krankenhausdirektoren. Von 2008 bis 2013 war er Vorsitzender der VKD-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen. 

Prof. Dr. Hans-Fred Weiser, Präsident des Verbandes der leitenden Krankenhausärzte Deutschlands, Facharzt für Chirurgie und Unfallschirurgie und seit den 80er Jahren in einer Leitungsfunktion.

Andreas Westerfellhaus, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Lehrer für Pflegeberufe und Betriebswirt. Geschäftsführer der ZAB, Präsident des deutschen Pflegerates und Senator im Senat der Wirtschaft.
.

HerausgeberInnen: J. Düllings, H.-F. Weiser, A.Westerfellhaus
Sprache: Deutsch
Verlag: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Seitenumfang: 241 Seiten
ISBN: 978-3-95466-241-8

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen