Experiment: Handy-Verzicht in den Dolomiten

Einfaches Handy: reicht für Motivationsschub (Foto: viganhajdari, pixabay.com)

Rom (APA) – 19.000 Bewerber hat es für einen fünftägigen Gratis-Urlaub auf einer Berghütte auf 2.000 Metern Seehöhe unweit der Marmolada in den Dolomiten gegeben. Zehn Personen wurden nun ausgewählt. Sie müssen während ihres Aufenthalts in der Hütte „Onorio Falier“ ganz auf technologische Geräte inklusive Handys verzichten und Arbeiten in der Natur für Gemeinden im Raum von Agordo verrichten.

Das Experiment wird von einem Psychologen begleitet. Er soll herausfinden, wie sich der Urlaub ohne Technologie und Soziale Netzwerke auf die Gesundheit der Probanden auswirkt. 19.000 Personen aus aller Welt hatten sich beworben, darunter waren 4.000 Menschen von Ländern außerhalb Europas.

Der Versuch beginnt am 13. September. Veranstalter sind sieben Gemeinden im Raum von Agordo, die bei schweren Unwettern im vergangenen Oktober starke Verwüstungen hinnehmen mussten. „Wir bieten unvergessliche Tage in Kontakt mit der Natur an und die Möglichkeit, uns bei unserem Neustart nach den schweren Unwettern zu unterstützen“, sagte Emma Taveri, Verantwortliche für das Projekt.

Markus Golla
Über Markus Golla 4929 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen