Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Familienorientierte Pflege in der Pädiatrie: Eine Debatte oder Selbstverständlichkeit?

März 9, 2016 @ 4:30 pm - 6:00 pm

Familienorientierte Pflege (Family-Centered Care) in der Pädiatrie ist ein Konzept der pro-fessionelle Unterstützung von Kindern und deren Familien mittels Prozesse der Involvierung, Partizipation und Partnerschaft, untermauert von den Prinzipien Empowerment und Aus-handlung. Empfehlungen für professionelles Handeln inkludieren beispielsweise eine unter-stützte und informierte Entscheidungsfindung, adäquate Informationen, kulturelle und spiritu-elle Unterstützung oder die uneingeschränkte Anwesenheit beim Kind. Ebenfalls ist Involvie-ren von oder das partnerschaftliches Arbeiten mit Eltern in vielen europäischen Ländern ein Standard geworden, um die Sicherheit und Qualität der Pflege zu verbessern. Die Zufrieden-heit der Eltern ist deshalb bereits häufig ein gängiger Qualitätsindikator, an dem sich Kran-kenhäuser messen und der ihre Handlungen beeinflusst. Die Pflege, Medizin und andere Gesundheitsberufe anerkennen häufig die Prinzipien von Family-Centered Care, die Umset-zung in der täglichen Praxis gestaltet sich allerdings oft als schwierig. Trotz vorhandener Evidenz basierter Guidelines gehen die Sichtweisen von Eltern und Health Care Professio-nals auch oft stark auseinander, was Family Centered Care bedeutet und wie dieses Kon-zept in der Praxis gelebt wird.

Der Vortrag von Prof. Latour verfolgt das Ziel, die Prinzipien einer familienorientierte Pflege in der Pädiatrie sowie einen Handlungsrahmen für eine zeitgemäße familienorientierte Pfle-gepraxis zu diskutieren und geht auf Basis eigener Erfahrungen der Frage nach, wie Er-kenntnisse aus der Forschung in diesem Feld in die Praxis umgesetzt werden können.

Prof. Jos M. Latour
Jos M. Latour stammt aus Holland. Er ist Professor für klinische Pflegeforschung an der Plymouth Universität, Großbritannien. Seine klinische Anbindung ist am Musgrove Park Hospital in Taunton, Somerset, Großbritannien, wo er die „Clinical School for the Somerset region“ leitet. Neben Forschung ist das Hauptziel dabei die Gestaltung von Prozessen zur Übersetzung und Implementierung von Forschung in die klinischen Praxis, und der Gestatung einer Forschungskultur im klinischen Umfeld. Jos Latour forscht zu den Bereichen Family-Centered Care in der Pädiatrie, Patientenempowerment und –beteiligung ebenso zu End-of-Life-care Praxis im klinischen Umfeld und der Transition von Kinder und Jugendlichen in der Pädiatrie in die Erwachsenenversorgung. Er ist unter anderem Co-Herausgeber der Zeitschrift Pediatric Critical Care Medicine und Visiting Professor an renomierten Hochschu-len wie etwa der Harvard Medical School in Boston, USA, Curtin University in Perth, Austra-lia und am Hunan Children’s Hospital in Changsha, China.

Anmeldung per Mail in der Akademie für Fortbildungen und Sonderausbildungen – Bereich Pflege wird erbeten!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei!
Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt.

Details

Datum:
März 9, 2016
Zeit:
4:30 pm - 6:00 pm

Veranstalter

Institut für Pflegewissenschaft Universität Wien – Fakultät für Sozialwissenschaften
Telefon:
+43-1-4277-49801
E-Mail:
pflegewissenschaft@univie.ac.at
Webseite:
https://pflegewissenschaft.univie.ac.at