DE: Wie Darmkrebs Leben rettet

Preisträgerin 2018: Claudia Liane Neumann erkrankte mit 28 Jahren an Darmkrebs

Der Ehrenfelix 2019 zeichnet Betroffene aus, die andere vor dieser Krebserkrankung bewahren wollen.

München, 12.02.2019 – Am 19. Mai 2019 werden herausragende Projekte gegen Darmkrebs mit dem Felix Burda Award geehrt. Im Rahmen der exklusiven Preisverleihung im Hotel Adlon Kempinski Berlin wird zum dritten Mal der „Ehrenfelix“ verliehen. Gemeinsam mit der Siemens-Betriebskrankenkasse und Welt der Wunder TV sucht die Felix Burda Stiftung den Preisträger 2019. Bewerbungen werden bis 6. März 2019 entgegengenommen.

Als Felix Burda im Jahr 2001 an Darmkrebs starb, gab er seinen Eltern – Verleger Hubert Burda und seiner ersten Frau Christa Maar – einen Auftrag mit auf deren weiteren Lebensweg: Sie sollten in seinem Namen eine Stiftung gründen, die sich dafür einsetzt, dass anderen Menschen sein Schicksal erspart bleibt. Felix Burda wollte seiner Darmkrebserkrankung etwas Gutes abgewinnen. Er wollte über seinen Tod hinaus anderen helfen. Aus diesem Wunsch entstand die Felix Burda Stiftung.

Als Hommage an ihren Namensgeber zeichnet die Stiftung seit 2017 diejenigen Menschen mit dem „Ehrenfelix“ aus, die wie Felix an Darmkrebs erkrankt sind und die sich trotz ihrer Erkrankung für andere stark machen und sie vor dieser Krankheit bewahren wollen.

Der Ehrenfelix 2019 wird als Sonderpreis des Felix Burda Award von der Siemens-Betriebskrankenkasse, Welt der Wunder TV und der Felix Burda Stiftung verliehen. Bewerbungen können bis zum 6. März 2019 auf www.ehrenfelix.de eingereicht werden.

Die Jury aus Mitgliedern der drei Partner entscheidet über die Finalisten. Per User-Voting wird dann online über den Gewinner entschieden – die finale Wahl liegt also bei der Community der Bewerber. Der Preisträger wird am 19. Mai 2019 im Luxushotel Adlon Kempinski Berlin seinen Ehrenfelix im Scheinwerferlicht des Felix Burda Award entgegennehmen.
Er erhält zudem eine Übernachtung für zwei Personen im berühmten Hotel Adlon.

Nach Benni Wollmershäuser, als erstem Preisträger in 2017, folgte Claudia Liane Neumann im vergangenen Jahr:

Vom Worrier zum Warrior – vom Pessimisten zum Kämpfer – so das Motto der energiegeladenen Ehrenfelix-Preisträgerin, die für ihr Engagement bei der „Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs geehrt wurde. Claudia Neumann bewegte beim Felix Burda Award 2018 nicht nur mit ihrer persönlichen Geschichte. Von der Bühne herab adressierte sie eine Forderung an den anwesenden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Er solle dafür sorgen, dass die Leistungen zur Erhaltung der Fruchtbarkeit von jungen Krebspatienten endlich Kassenleistung werden. Jens Spahn erwiderte sofort, dass er sich der Sache annehmen werde und schon im Dezember desselben Jahres konnte Claudia Neumann der 1. Lesung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) im Deutschen Bundestag lauschen. Ein beachtlicher Erfolg.

„Eine größere Bühne mit mehr Öffentlichkeit wirst Du nicht finden“, so Claudia Neumann in ihrem Bewerbungs-Aufruf zum Ehrenfelix 2019. „Bewirb Dich! Ich hoffe, dass Dein Leben danach dann nicht mehr nur aus ganz vielen „To Do’s“, sondern auch vielen „Tataas“ besteht.“

Der Felix Burda Award 2019 wird präsentiert von BMW, mit freundlicher Unterstützung von Olympus, Siemens-Betriebskrankenkasse, Norgine, mylife, Springer Medizin und den Magen-Darm-Ärzten.
www.felix-burda-award.de

Lizenzfreies Bild- und Bewegtbildmaterial von der Verleihung sowie weiteres Pressematerial finden Sie nach der Veranstaltung am Morgen des 20.05.2019 ab ca. 02.00 Uhr zum Download unter: https://www.flickr.com/photos/felixburdastiftung/
https://www.mynewsdesk.com/de/felix-burda-stiftung

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas – ebenfalls eine Idee der Stiftung – kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de

Markus Golla
Über Markus Golla 4184 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen