DE: Pflege ab jetzt wieder hochrangig in der WHO vertreten

Mit großer Freude hat der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) die Nachricht aufgenommen, dass gestern im Rahmen der 68. Sitzung des WHO Regional-Komitees West-Pazifik in Brisbane, Australien, Elizabeth Iro als Chief Nursing Officer bei der WHO ins Führungsteam von Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus berufen wurde. „Das sind sehr gute Neuigkeiten. Für diese Position haben die weltweiten Pflegeberufsverbände lange kämpfen müssen. Es ist längst überfällig, dass die Stimme und Perspektive der professionell Pflegenden im Stab des WHO-Generaldirektors gehört wird und mitentscheidet. Die zu lösenden Probleme aller Gesundheitssysteme sind bei weitem zu groß und zu komplex, als dass man auf diese Kompetenz verzichten könnte. Im Namen der beruflich Pflegenden in Deutschland und des nationalen Pflegeberufsverbands gratuliere ich Frau Elizabeth Iro sehr herzlich zu ihrer Berufung. Der DBfK sichert ihr uneingeschränkte Unterstützung in diesem so wichtigen und verantwortungsvollen Amt zu“, erklärte DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein heute in Berlin.

Ms Iro ist ‚Registered Nurse‘ und aktuell Gesundheitsministerin der Cook-Inseln. Sie bringt mehr als 30 Jahre Berufserfahrung mit im Bereich Public Health der gesamten Pazifik-Region. Als Ministerin hat sie wichtige Reformen durchgeführt, um das Gesundheitssystem ihres Landes zu stärken. Lange war sie Präsidentin des Pflegeberufsverbands der Cook-Inseln, der auch Mitglied im Weltverband der Pflegeberufe ICN ist. In den ersten 25 Jahren ihres Berufslebens war Elizabeth Iro als Krankenpflegerin und Hebamme in Kliniken der Cook-Inseln und Neuseelands tätig.

Mit der Berufung von Frau Iro in dieses hohe Amt der WHO löste WHO-Generaldirektor Dr. Tedros ein Versprechen ein, das er im Mai dieses Jahres beim Weltkongress der Pflegeberufe in Barcelona gegeben hatte. Bei der Ernennung der neuen Chief Nurse sagte er: „Ich bin begeistert darüber, Ms Iro als WHO Chief Nursing Officer in unserem Team willkommen zu heißen. Pflegefachpersonen spielen eine entscheidende Rolle – nicht nur in der Gesundheitsversorgung von Millionen von Menschen in der ganzen Welt, sondern auch bei der Umsetzung von Gesundheitspolitik, der Gesundheitsförderung in Gemeinschaften und der Unterstützung von Patient/innen und Familien. Pflegefachpersonen sind der Schlüssel, um eine allgemeine Gesundheitsversorgung und die Nachhaltigen Entwicklungsziele zu erreichen. Ms Iro wird diese Perspektive bei der WHO im Vordergrund halten.“

Auch ICN-Präsidentin Annette Kennedy gratulierte. Sie erwartet, dass die Rolle der WHO Chief Nurse ICN’s Strategien, weltweite Gesundheits-, Sozial-, Wirtschafts- sowie Bildungspolitik zu beeinflussen, maßgeblich unterstützen wird. Darüber hinaus wird die Berufsgruppe Pflege und ihr Beitrag zur Gesundheit der Bevölkerung gefördert.

 

 

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen