DE: Intensivmediziner diskutieren über Lehren aus der Corona-Pandemie

© okrasiuk

Die Corona-Pandemie hat die Intensivstationen regelmäßig an deren personelle und strukturelle Belastungsgrenzen gebracht: „Sie hat nochmals verdeutlicht, wie dünn die Personaldecke in der Intensivmedizin ist. Zugleich wird es aufgrund der andauernd hohen Belastung immer schwieriger, ärztliches und pflegerisches Personal zu finden“, so Professor Dr. med. Christian Karagiannidis, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN). Dies wiederum wirke sich auch auf die Bettenversorgung aus: „Schon vor der Pandemie mussten regelmäßig Intensivbetten gesperrt werden, weil insbesondere zu wenig Pflegepersonal zur Verfügung steht und sich der Trend weiter verschärft“, so der Experte. Im Rahmen einer Online-Pressekonferenz der DGIIN ordnet Professor Karagiannidis die aktuelle Lage auf den Intensivstationen ein und gibt einen Ausblick darauf, welche Lehren die Gesundheitspolitik und die Entscheider im Gesundheitswesen aus der Corona-Pandemie ziehen müssen. Die Online-Pressekonferenz findet im Vorfeld der Jahrestagung der DGIIN am Dienstag, den 15. Juni 2021 von 12 bis 13 Uhr statt.

Die DGIIN veranstaltet die Jahrestagung online vom 16. bis 18. Juni 2021 als Online-Tagung statt. Im Rahmen der Tagung befassen sich die Intensiv- und Notfallmediziner in verschiedenen Veranstaltungen mit der Behandlung von COVID-19-Patienten und den Auswirkungen der Pandemie. So beschäftigen sich die Teilnehmenden in den verschiedenen Sessions mit den allgemeinen Veränderungen, welche die Pandemie für die Intensivstationen mit sich gebracht hat, wie beispielsweise der Knappheit der Ressourcen. Außerdem diskutieren Experten über die Behandlung von akutem Lungenversagen bei schwer an COVID-19 Erkrankten oder über mögliche pharmakologische Interventionen bei der Behandlung von Corona-Patienten. Hier gelangen Sie zum Programm der Jahrestagung.

Über Markus Golla 9544 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen