DE: Immer öfter lautet die Devise auch bei Zahnimplantaten: Risiken vorbeugen und Gesundheit sichern

Neues Buch von Dr. Rolf Fankidejski zum Thema "Weiße Keramikimplantate" und deren Vorteile

(C) Copyright: Rolf Fankidejski

Böhl-Iggelheim (pts012/19.12.2018/09:10) – Unsere Zähne wirken im gesamten Körper. Und genauso wirken sich auch Fremdmaterialien wie Zahnimplantate im gesamten Körpersystem aus. Neue Wege in der biologischen Zahnheilkunde, bzw. Zahnmedizin zeigt ein neues Buch auf, das von einem Spezialisten verfasst wurde, der damit die vielen Fragen seiner Patienten zu den Themen Implantate und vor allem Keramikimplantate beantworten wollte. Das Buch „Keramikimplantate: Risiken vorbeugen, Gesundheit sichern!“ von Dr. med.dent. Rolf Fankidejski, MMSc. aus Böhl-Iggelheim zeigt, wie weit die Wissenschaft heute schon bei Implantaten fortgeschritten ist und wie sehr sich in der Zukunft Keramikimplantate in der Zahnmedizin durchsetzen werden, weil sie viel weniger belastend für den Körper sind als bisherige Implantate aus Titan und Titanlegierungen. Das Buch ist in der Praxis von Dr. Fankidejski erhältlich, im Buchhandel und bei Amazon: https://amzn.to/2DTNEG6

Fremdkörper aus Metall im Mund – und der Körper beginnt, sich zu wehren

In Zeiten, in denen die Umweltbelastung zunimmt, ist es immer wichtiger, ein intaktes Immunsystem zu haben. Störungen dieses Immunsystems gehen meist vom Mund aus und kommen von Amalgamfüllungen und Metallen die in wurzelbehandelten Zähnen verwendet werden, aber auch von nekrotischen Kieferarealen aus. Diese Störfelder haben teils schwerwiegende Auswirkungen auf den gesamten Körper. Sie können akute, aber besonders auch chronische Erkrankungen auslösen oder verstärken.

Genau hier setzt das biologische Konzept mit Keramikimplantaten an, denn es ist im Gegensatz zu Titanimplantaten völlig neutral und belastet den Körper in keinster Weise. „Heute haben bereits 10 bis 15 Prozent aller Patienten eine Überempfindlichkeit gegen Titan. Das kann sehr einfach mit einem Test überprüft werden. Mein Buch soll Sie über gesundheitliche Zusammenhänge aufklären und die Vorteile und Risiken von Keramikimplantaten aufzeigen. Ich erkläre auch, was man als Patient tun kann, um ein Implantat sicher einheilen zu lassen und gesund zu erhalten. Die unterschiedlichen Methoden der Implantation und die moderne 3D-Diagnostik wird erklärt. Sehr häufig wird ohne Schnitt aus Naht implantiert und sofort versorgt“, erklärt Dr. Fankidejski.

Dr. med. dent. Rolf Fankidejski MMSc. ist Spezialist für Implantologie und Parodontologie, „Master of Science in Oral Implantology“ und „Master of Science in Parodontology“ mit eigener Zahnarztpraxis in Böhl-Iggelheim. Die Praxis beschäftigt sich schwerpunktmäßig bereits seit 1989 mit Implantaten. Kein Wunder, verhelfen doch die innovative Verfahren der Implantologie dem Patienten sehr schnell zu neuen und festen Zähnen.

Die Zahnimplantologie zählt zudem noch zu den erfolgversprechendsten und sichersten Behandlungsmethoden in der gesamten Medizin. Seit wenigen Jahren ist die biologische Zahnmedizin auf dem Vormarsch und auch hier ist die Praxis Vorreiter, wenn es um die allgemeinmedizinische Betrachtung von Zähnen und ihre Auswirkung auf die Gesamtgesundheit geht. Dazu zählen eben auch die für den menschlichen Körper unproblematischen Keramikimplantate.

Keramikimplantate – Risiken vorbeugen, Gesundheit sichern!
Autor: Dr. med.dent. Rolf Fankidejski, MMSc
Erhältlich unter: https://www.zahn-gesund.net
Im Buchhandel und bei Amazon: https://amzn.to/2DTNEG6

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen