DE: Die Zukunft der Pflege positiv mitgestalten!

(C) DBfK

Die AG Junge Pflege veranstaltete den Junge Pflege Kongress 2018 in Berlin unter dem Motto „Wir zeigen Euch die Zukunft“.

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Pflege des Regionalverbands DBfK Nordost e.V. veranstaltete am 16. März 2018 den mit rund 500 Teilnehmenden ausverkauften Kongress „Junge Pflege Kongress 2018“.

Den Auftakt des Kongresses bildete ein Theaterstück der AG Junge Pflege, das die aktuelle Situation in der Pflege und die optimistische Zukunftsperspektive zeigte. Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats, sprach ein ermutigendes Grußwort. Die Themen des Kongresses waren vielfältig und spiegelten das Interesse von jungen Pflegenden wider, von Advanced Nursing Practitioner, Hautschutz und Karrierechancen in der Pflege. Ein weiteres Highlight des Kongresses war die Podiumsdiskussion über ethische Dilemata zwischen Leben und Tod. Neben Vorträgen konnten sich die Teilnehmenden in drei Workshops intensiv zu den Themen Reanimation, „Berufseinstieg gut meistern“ und Dementia Care Mapping informieren.

Besonders stolz waren die beiden Koordinatorinnen der AG Junge Pflege, Sofie Weißflog und Nina Klein, dass sie Frau Christine Vogler, die am 08. März 2018 den Berliner Frauenpreis von der Senatorin, Dilek Kolat, für ihr langjähriges Engagement für die generalistische Pflegeausbildung und Pflegekammer in Berlin erhalten hat, für einen Vortrag gewinnen konnten. „Wir brauchen unbedingt eine Pflegekammer in Berlin“, so die Moderatorin Weißflog beim Jungen Pflege Kongress 2018.

Eröffnet wurde der Kongress von Frau Franziska Rahmel, Geschäftsführerin des DBfK Nordost e.V.. „Es ist für junge Pflegenden wichtig, sich frühzeitig für die berufspolitischen Themen einzusetzen, um so die Zukunft der Pflege positiv mitgestalten zu können“, so Franziska Rahmel bei ihrem Grußwort.

Der Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) ist der größte Berufsverband für professionell Pflegende, unterteilt in vier Regionalverbände. Der DBfK Nordost e.V. vertritt die Interessen der Mitglieder aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg–Vorpommern. Die Mitglieder können sich in vielzähligen Arbeitsgemeinschaften engagieren, unter anderem in der AG Junge Pflege. Diese organisiert jedes Jahr einen Kongress, um über die Besonderheiten und Herausforderungen der Jungen Pflege zu informieren und bietet damit die Plattform zur intensiven Vernetzung der Berufseinsteiger.

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen