DE: Deutscher Pflegerat: Pflegeausbildungsreform schleunigst umsetzen

11. Mai 2018 | News Deutschland | 0 Kommentare

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung geht den richtigen Weg – in einzelnen Bereichen noch Korrekturbedarf

 

Der Deutsche Pflegerat e.V. (DPR) begrüßt grundsätzlich den Referentenentwurf der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe. „Damit wird ein wichtiger weiterer Schritt in Richtung der Ausbildungsreform in der Pflege eingeleitet. Die Linie und das Niveau des Verordnungsentwurfes sind insgesamt für die Anforderungen an den Heilberuf Pflege adäquat festgelegt“, betont Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR).

„In einzelnen Bereichen muss aus Sicht des Deutschen Pflegerats allerdings noch korrigiert und nachgebessert werden. Dies gilt z.B. für die Zwischenprüfung, die nicht zuletzt wegen des Kompromisses beim Pflegeberufegesetz überdimensioniert ausfällt. Auch im Bereich der Prüfungsumsetzung sind noch Korrekturen nötig.

Der Deutsche Pflegerat hofft auf eine rasche Entscheidung im Deutschen Bundestag und im Bundesrat, die unsere Hinweise aufgreift, damit die Vorbereitung für den Start des Pflegeberufegesetzes zum 1. Januar 2020 beginnen kann. Verzögerungen, wie beim Pflegeberufegesetz, darf es nicht mehr geben. Viele der praktischen Ausbildungsträger und Schulen haben sich bereits heute auf den Weg gemacht und erwarten nun eine konkrete sowie klare Entscheidung des Bundesgesetzgebers.

Der Deutsche Pflegerat richtet einen deutlichen Appell an die politisch Verantwortlichen: Setzen Sie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung im Sinne der Neuausrichtung der Pflegeausbildung zeitnah um! Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren.

Zu begrüßen ist die Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, die Anrechnung auf den Stellenplan im ersten Jahr der beruflichen Ausbildung auszusetzen. Wünschenswert wäre ein vollständiger Verzicht auf die Anrechnung und eine Regelung für eine Praktikumsvergütung für die Studierenden in der hochschulischen Ausbildung.

Die Stellungnahme des Deutschen Pflegerats zum Referentenentwurf der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe finden Sie in der Anlage.

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)