DE: Deutscher Pflegerat begrüßt neues Mitglied

Christine Vogler

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft bringt pflegewissenschaftliche Expertise ein

Der Deutsche Pflegerat e.V. (DPR) freut sich sehr, die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP) seit dem 1. Juli 2022 als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR):

„Mit der Aufnahme der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft wird nicht nur die pflegewissenschaftliche Expertise des Deutschen Pflegerats enorm gestärkt. Es wird nun möglich sein, die Positionen des Deutschen Pflegerats pflegewissenschaftlich zu begründen und damit mehr Augenhöhe mit anderen Professionen zu gewinnen. Damit wird ein umfassenderer Beitrag zur Verbesserung der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung geleistet“.

Prof. Dr. Inge Eberl, MScN, BScN, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP):

„Der Deutsche Pflegerat fördert seit Jahren maßgeblich die Wahrnehmung von pflegerischen Positionen im politischen Diskurs. Wir freuen uns im Deutschen Pflegerat, gemeinsam mit vielen weiteren Verbänden, die dringend erforderlichen Veränderungen in der Gesundheitsversorgung mit einer zentralen, starken Rolle der Pflege voranzubringen. Hierzu gehören die wissenschaftliche Begründung und Ausrichtung professionellen pflegerischen Handelns sowie die Förderung der Akademisierung Pflegender. Die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft wird zu diesen und weiteren relevanten Themen in Zukunft ihre Expertise in den Deutschen Pflegerat einbringen.“

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)