DE: DBfK-Filmpremiere zum Deutschen Pflegetag: „Raise Your Lamp!“

11. November 2020 | News Deutschland | 0 Kommentare

Nach der Begrüßung durch die Bundeskanzlerin wurde der digitale Pflegetag kurzzeitig zum Kino: Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR) und Bundesgeschäftsführer des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK), begann seine Rede mit einer Filmpremiere. In „Lady With The Lamp“ unternimmt Florence Nightingale, deren 200. Geburtstag in diesem Jahr Anlass für das Jahr der Pflegenden und Hebammen war, eine Zeitreise. Am Ende dieser Reise steht der Appell „Raise Your Lamp!“ und tretet für euch ein.

„Gäbe es niemanden, der unzufrieden wäre mit dem, was er hat, würde die Welt niemals besser werden“, schrieb Florence Nightingale im Jahr 1860 in einem ihrer Briefe. Nightingale gilt als Begründerin der modernen Pflegeberufe. Sie ist Symbolgeberin des International Council of Nurses (ICN), der mehr als 130 nationale Verbände repräsentiert. Florence Nightingale verfasste ihre „Notes on Nursing“ Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie basierten vor allem auf den Erkenntnissen ihres Einsatzes im Krim-Krieg und drückten schon damals die Sorge vor zu wenig und nicht ausreichend qualifiziertem Pflegepersonal aus. Diese Sorge ist heute akuter denn je.

„Seit dem 19. Jahrhundert hat sich der Pflegeberuf stark verändert“ titelt eine Einblendung des Films. Man sieht, wie der Arbeitsalltag der Pflegenden heute von Hektik, Technisierung, Arbeitsverdichtung und hohen Hygienestandards geprägt wird. In weiteren Einblendungen wird auf die hohe Belastung in den Pflegeberufen eingegangen. Die Botschaft des Films ist klar: „Setzt ein Zeichen für Veränderung!“ Das betonte auch Wagner noch einmal zum Abschluss seiner Rede am Deutschen Pflegetag: „Raise Your Lamp! Lasst euer Licht scheinen, stellt es nicht unter den Scheffel. Gebt ein Signal. Weist den Weg!“

Der Film „Lady With The Lamp“ entstand im Rahmen der DBfK-Kampagne „#PflegeNachCorona“ und in Zusammenarbeit mit dem Produktionsteam von STEINTAL, Regisseur Vincent Dolinsek und der Agentur mama Marketing. Auf der Kampagnenwebseite www.pflegenachcorona.de können Pflegende ihre Forderungen an die Politik posten.

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)