DE: Das Bild der Pflege neu beleuchten

(C) DIP

DIP startet Befragung beruflich Pflegender sowie Lehrender und Pflegewissenschaftler*innen zum Berufsbild

Die DIP GmbH startet in einem gemeinsamen Projekt mit wissenschaftlichen Partnern (DAA, Frankfurt University of Applied Sciences und MA&T Sell & Partner GmbH) eine Befragung zum Bild der Pflege und zur Kommunikation über die Pflege als Beruf. Die Befragungen sind Teil des Projektes KOWEP (Kompetenzkommunikation und Wertschätzung in der Pflege), das vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird.

Mit der Online-Befragung sollen Erkenntnisse über die öffentliche Wahrnehmung der Pflege und die Darstellung innerhalb der Pflege auf einer breiten empirischen Basis erfasst werden. Befragt wird u.a. nach der Einschätzung zu typischen Aussagen über die Pflege, zu Auswirkungen der medialen Berichterstattung über den Beruf im Rahmen der Corona-Pandemie sowie auch zu Lösungsansätzen, durch welche Personengruppen und mit welchen Ansätzen Pflege und Pflegende in der Öffentlichkeit besser vertreten werden könnten.

„Wir untersuchen dabei u.a. auch, inwieweit sich Unterschiede und Gemeinsamkeiten aus der Perspektive der praktisch tätigen Pflegenden, der Lehrenden sowie der wissenschaftlich Tätigen ergeben“, so Prof. Isfort, Leiter der Befragung. „Wir hoffen, dass wir zahlreiche Pflegende unterschiedlicher Arbeitsfelder erreichen können, damit die Partner im Projekt sinnvolle Lösungsansätze, Materialien und Hilfestellungen entwickeln können, um das Bild der Pflege in der Öffentlichkeit aktiv mitzugestalten“, so Isfort weiter.

Pflegende, Lehrende in der Pflege sowie wissenschaftlich qualifizierte Personen in der Pflege werden gebeten, an der Befragung teilzunehmen und diese im Berufsfeld weiter zu verbreiten.

Unter den beiden nachfolgenden Links und QR Codes können die Teilnehmer*innen, je nach Berufsfeld (Pflegende der Praxis / Lehrende/ Wissenschaftler*innen), auf die Seiten der Befragung gelangen.

Die Befragung ist bis zum 23. April 2022 offen.

DIAlle Daten werden anonym ausgewertet und eine Rückverfolgung auf einzelne Personen, Einrichtungen oder Abteilungen erfolgt nicht.

Die DIP GmbH ist eine Ausgründung aus dem DIP e.V. Das gemeinnützige Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. führte seit dem Jahr 1999 mehr als 150 Studien und Projekte für Ministerien, Einrichtungen und Träger sowie Verbände durch. Es ist ein Institut an der Katholischen Hochschule NRW (KatHO NRW) in Köln.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)