DE: Coronavirus – Ältere Kinder haben häufiger Antikörper

(C) aynur_sh

Hamburg (APA/dpa) – Bei älteren Kindern lassen sich häufiger Antikörper gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen als bei jüngeren – das ist das Zwischenfazit einer Studie des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Bei 36 von 2.436 getesteten Kindern seien Antikörper im Blut gefunden worden, sagte die Direktorin der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKE, Ania C. Muntau, am Freitag.

Bei der Altersgruppe von null bis neun Jahren ergab sich der vorläufigen Auswertung der Studie C19.CHILD zufolge ein Prozent positive Antikörper-Nachweise, in der Altersgruppe zehn bis 18 Jahre waren es zwei Prozent. Der Unterschied sei statistisch signifikant.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: APA Science

Mit freundlicher Genehmigung der APA Science

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen