DE: App-Training für eine gelungene Kommunikation während der Geburt

20. Dezember 2022 | News Deutschland

Eine Geburt zählt häufig zu den wichtigsten Ereignissen im Leben einer jungen Familie, und doch läuft nicht immer alles glatt. Missverständnisse mit Geburtspersonal oder Partner:innen bezüglich der eigenen Bedürfnisse sind nicht unüblich. Das Online-Kommunikationstraining für werdende Eltern „TeamBaby – Sichere, digital unterstützte Kommunikation in der Geburtshilfe“ wird nun auch als App angeboten.

Eigene Bedürfnisse und Wünsche während der Geburt richtig zu äußern stellt für viele eine große Herausforderung dar. Hilfreich ist daher, dass werdende Eltern sich bereits im Vorhinein mit einer der Situation angemessen Kommunikation beschäftigen. Entsprechend können sie während der Geburt Missverständnisse untereinander sowie mit Hebammen und Ärzt:innen vermeiden.

Im TeamBaby-Projekt an der Constructor University wurden in enger Zusammenarbeit mit Hebammen und Kommunikationstrainer:innen Schulungen für werdende Eltern entwickelt. Der Fokus der Trainings lag darauf, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und zu kommunizieren. Von Juni 2020 bis August 2021 führten die Unikliniken Frankfurt und Ulm die Schulungen per Videokonferenz in Gruppen durch.

Fast 300 Teilnehmende füllten vor und nach der Geburt Fragebögen aus, um die Schulungen überprüfen zu können. Etwa die Hälfte der Teilnehmenden erhielt die Schulung, um diese mit der Routineversorgung vergleichen zu können. Einige der Teilnehmerinnen gaben nach der Geburt zusätzlich eine ausführliche Rückmeldung im Gespräch mit dem Projektteam.

Es zeigte sich, dass die Online-Schulung dabei helfen konnte, die Teilnehmenden kommunikativ besser auf schwierige oder unerwartete Geburtssituationen vorzubereiten und nahmen eine entspannte Atmosphäre in der Geburtssituation wahr. In den Interviews berichteten die Teilnehmenden, dass das Training ihnen geholfen habe, ihre eigenen Bedürfnisse zu reflektieren und auszudrücken. So wurde ihnen auch die eigene Rolle während der Geburt bewusst. Sie sahen die Schulung als Anstoß, gemeinsam mit dem/der Partner:in ihre Wünsche zu formulieren.

Um die Schulung noch mehr Teilnehmenden zur Verfügung zu stellen, wurde eine entsprechende Trainings-App entwickelt. Alle Inhalte sind in 10 interaktiven Lerneinheiten zu finden, die autonom, ohne Trainer:in erarbeitet werden können. Die Trainings-App richtet sich an Schwangere und ihre Partner:innen. Für die Nutzung der kostenlosen Web-App sind lediglich ein Zugang zu einem internetfähigen Mobiltelefon, Tablet oder PC sowie Deutsch- oder Englischkenntnisse erforderlich. Um auch die App wissenschaftlich prüfen zu können, gibt es vor der Bearbeitung einen kurzen Fragebogen.

Über die Arbeitsgruppe Gesundheitspsychologie:
Die Arbeitsgruppe Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin unter der Leitung von Prof. Dr. Sonia Lippke befasst sich mit Themen der Gesundheitsprävention und -förderung für alle Bevölkerungsgruppen. In diesem Zusammenhang werden auch Themen wie Einsamkeit, Kommunikation und mentale Gesundheit erforscht.

Über die Constructor University (ehemals Jacobs University):
Eine internationale Gemeinschaft, dynamisch und divers. Akademische Exzellenz, die höchste Standards in Forschung und Lehre gewährleistet. Studierende, die lernen, anhand ihres Wissens und Wissenschaft Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu schaffen: Constructor University ist eine private, top-gerankte, englischsprachige Universität. 2001 gegründet, bietet sie auf ihrem Campus mehr als 25 Studiengänge sowie Promotionsstellen an. Das Constructor-Ecosystem umfasst die Constructor University in Bremen und ein Institut im schweizerischen Schaffhausen.
Über 1.800 Studierende aus mehr als 110 Nationen profitieren von einer einzigartigen, interdisziplinären, akademischen Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Eine lebendige Unternehmenskultur bereitet junge Fachkräfte auf eine erfolgreiche Karriere und den Eintritt in den globalen Arbeitsmarkt vor. Mit über 6.000 Alumni weltweit wächst unsere Gemeinschaft zudem stetig.
Die forschungsorientierten Projekte der Fakultät werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation gefördert, wie auch von weltweit führenden Unternehmen.
Das Constructor-Ecosystem profitiert von Partnerschaften mit hochrangigen Universitäten wie Carnegie Mellon, der Universität Genf oder der National University of Singapore School of Computing sowie mit Technologieunternehmen wie Anisoprint, JetBrains und ChemDiv.

Für weitere Informationen: www.constructor.university
Für weitere Informationen zur Arbeitsgruppe: http://slippke.user.jacobs-university.de

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)