CH: Mehr Junge und neue Kollektivmitglieder

16. Juni 2018 | News Schweiz | 0 Kommentare

An der Delegiertenversammlung des SBK wurde der ehemalige Nationalrat Rudolf Joder zum Ehrenmitglied ernannt. Fünf Verbände wurden als neue Kollektivmitglieder aufgenommen.

Die Erhaltung und Stärkung der Schlagkraft des SBK war ein zentrales Thema an der Delegiertenversammlung (DV). Die vorgestellte Evaluation von „free4students“ zeigte, dass die 2014 eingeführte Gratismitgliedschaft ein Erfolgsmodell ist. Bis Ende 2017 konnten so 1300 zusätzliche zahlende Mitglieder gewonnen werden. Doch angesichts der Altersstruktur des Verbandes mit einem hohen Anteil der über 50-Jährigen müssen die Anstrengungen für die Gewinnung junger Mitglieder massiv erhöht werden und das Dienstleistungsangebot für die Jungen verbessert werden.

Erfreulich entwickelt sich die neue Kategorie der SBK-Kollektivmitgliedschaft. Die Delegierten nahmen die folgenden fünf Organisationen auf: Schweizerische Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI), Schweizerische Vereinigung des Pflegepersonals für Operations-Lagerungen (SVPOL), Interessengemeinschaft für Rehabilitationspflege (IG RP), Verein für Pflegewissenschaft (VFP) und Fachgesellschaft Pflege Forensische Psychiatrie (FPFP).

Mit einer stehenden Ovation wurde der ehemalige Nationalrat Rudolf Joder als Ehrenmitglied aufgenommen. Seit 2000 setzt er sich politisch für die Aufwertung der Krankenpflege ein und legte den Grundstein für die erfolgreiche Volksinitiative für eine starke Pflege.

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)