CH: Informationen zur Änderung der Anerkennungspraxis des kanadischen Diploms „Diplôme d’études collégiales en soins infirmiers“ DEC

Schweiz CH
(C) Michael Simon

Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen

In einem Mail vom 07.05.2021 haben wir Sie über die Änderung der Anerkennungspraxis des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) bezüglich des kanadischen Diploms „Diplôme d’études collégiales en soins infirmiers“ – DEC informiert. (Hier finden Sie weitere Informationen). In der Zwischenzeit hat ein Gespräch zwischen Vertreter/-innen der SBK Geschäftsstelle und des SRK stattgefunden, mit folgenden Ergebnissen:

  • Nur das DEC-Diplom ist von der aktuellen Praxisänderung betroffen. Personen mit einem kanadischen DEC-BAC oder einem BAC-Abschluss werden weiterhin als dipl. Pflegefachpersonen anerkannt.
  • Pflegende, die ein kanadisches DEC-Diplom haben und deren Diplom durch das SRK als dipl. Pflegefachperson anerkannt wurde, sind von der Praxisänderung nicht betroffen. Sie behalten ihre Anerkennung als Pflegefachperson.
  • Weil die Praxisänderung bezüglich Anerkennung des DEC-Diploms absehbar war, hat das SRK bereits im Januar 2021 alle Personen angeschrieben, die potenziell vom Entscheid der Praxisänderung betroffen sind und von denen sie Kenntnis hatten. Der Kanton Waadt hat zusätzlich die Betriebe (Spitäler, Pflegeheime und Spitex-Organisationen) schriftlich über die Praxisänderung informiert.
  • Um der Tatsache gerecht zu werden, dass Pflegende mit einem DEC Diplom schon jahrelang in der Schweiz als dipl. Pflegefachperson arbeiten, wurde vom SRK eine Übergangsfrist erlassen. Für Personen mit einem DEC, das bisher noch nicht vom SRK anerkannt wurde, bedeutet dies folgendes:

Sie sollen so schnell wie möglich ein Anerkennungsgesuch stellen beim SRK. Dieses muss spätestens am 31.7.2021 eingereicht sein. Zur Bearbeitung des Gesuchs – und möglicherweise zum Nachreichen von weiteren Dokumenten – besteht eine Frist von 2 Jahren.

  • Der Grund für die Änderung der Anerkennungspraxis ist die In Kraft-Setzung des Gesundheitsberufegesetz (GesBG) und der dazugehörigen Verordnungen. Dort ist geregelt, welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit ein ausländisches Diplom als Pflegediplom anerkannt wird. Es sind dies: Gleiche Bildungsstufe; gleiche Bildungsdauer und vergleichbare Bildungsinhalte des ausländischen Diploms im Vergleich zu einem schweizerischen Pflegediplom.
  • Das kanadische DEC Diplom hat weder die gleiche Bildungsdauer noch die gleiche Bildungsstufe wie ein Pflegediplom HF
  • Die Änderung der Anerkennungspraxis des kanadischen DEC Diploms zeigt, wie wichtig es ist, dass Pflegefachpersonen ihr ausländisches Pflegediplom durch das SRK anerkennen lassen. Eine Nicht-Anerkennung kann Nachteile für die Pflegefachpersonen haben: Im Vergleich zur dipl. Pflegefachperson mit CH Diplom oder mit SRK Anerkennung, kommen Diskriminierung durch tiefere Löhne und eine Benachteiligung beim Zugang zu formalen Weiterbildungen gehäuft vor. Zusätzlich sind Pflegefachpersonen ohne SRK Anerkennung nicht geschützt, wenn das SRK die Anerkennungspraxis des Diploms ändert.
  • Müssen auch Grenzgänger/-innen ihr Pflegediplom beim SRK anerkennen lassen? Auch Frontaliers / Grenzgängerinnen müssen und sollen das Diplom durch das SRK anerkennen lassen.
  • Personen, die über ein europäisches Pflegediplom verfügen, das im Anhang der Europäischen Richtlinie 2005 / 36 / EG erwähnt ist, profitieren von einer vereinfachten Anerkennung ihres Diploms durch das SRK. Neben dem Diplom müssen diese nur einen Nachweis erbringen, dass sie über das erforderliche Niveau (B2) einer Schweizer Landessprache verfügen.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen