CH: Immunzellen im Bauchfett verjüngen alternden Organismus

Nachweis von Eosinophilen mittels zwei unterschiedlicher Färbungen © DBMR/Universität Bern/D. Brigger

Bern (APA/ag) – Werden einem alternden Organismus bestimmte Immunzellen zugefügt, kann dies eine verjüngende Wirkung haben. Das haben Forschende der Universität Bern und des Universitätsspitals Insel in Tierversuchen mit Bauchfett herausgefunden.

Die Studie zeigt, dass Bauchfett im Alter zum chronischen Entzündungsherd werden und den Alterungsprozess beschleunigen kann. Grund dafür ist die Verschiebung der Immunzell-Balance. Mit zunehmendem Alter sinkt der Anteil von eosinophilen Zellen im Fettgewebe, während die Anzahl an entzündungsfördernden Makrophagen zunimmt.

Eosinophile sind Zellen des angeborenen Immunsystems und wehren unter anderem Parasiten ab, können aber durch eine überschießende Reaktion auch zu Atemwegserkrankungen führen.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: APA Science

Mit freundlicher Genehmigung der APA Science

Markus Golla
Über Markus Golla 7055 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen