CH: Helsana und das Schweizerische Rote Kreuz bündeln ihre Kräfte in der Corona-Pandemie

Daniel H. Schmutz, CEO Helsana-Gruppe, und Thomas Heiniger, Präsident Schweizerisches Rotes Kreuz obs/Helsana Gruppe/© SRK, Roland Blattner

Zürich (ots)

Helsana und das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) sind Anfang 2020 eine dreijährige Partnerschaft eingegangen. Beide Organisationen engagieren sich für die Gesundheit der Gesellschaft. Aus aktuellem Anlass leisten die Partner einen gemeinsamen Beitrag zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie in der Schweiz. Helsana spendet dem SRK eine Million Schweizer Franken. Damit werden Schutzmasken für den Freiwilligendienst des SRK ebenso finanziert wie Unterstützungsangebote des SRK in der Schweiz. Um ihr gesellschaftliches Engagement zu unterstreichen, unterstützt Helsana mit medizinisch qualifiziertem Personal das vom SRK im Auftrag des Kantons geführte Corona-Testzentrum in Bern.

Helsana und das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) haben das Engagement für die Gesundheit der Gesellschaft gemein und sind deshalb im 2020 eine dreijährige Partnerschaft eingegangen. Aus aktuellem Anlass rückt die Bewältigung der Pandemie Covid-19 in den Fokus der Partnerschaft. Die Partner beschlossen deshalb, einen gemeinsamen Solidaritätsbeitrag für die Schweizer Bevölkerung zu leisten. Dieser präsentiert sich wie folgt:

   - Mitarbeitende von Helsana mit medizinischem Hintergrund leisten 
     Freiwilligeneinsätze im Corona-Test-Zentrum in Bern.
   - Helsana spendet dem SRK eine Million Franken für 
     Unterstützungsangebote. Davon wird eine halbe Million Franken 
     für Schutzmasken (200'000 FFP2-Schutzmasken und 300'000 
     Hygienemasken) für die Organisationen des SRK und deren 
     Freiwilligendienste investiert.
   - Mit 500'000 Franken finanziert Helsana inländische 
     Unterstützungsangebote des SRK. Dazu zählen mitunter:
   o Finanzielle Unterstützung von Menschen, die in eine soziale und
     finanzielle Notlage geraten sind, verursacht durch die
     Pandemie; 
   o Kostenlose Lieferdienste für Lebensmittel oder Medikamente für
     Risikogruppen; 
   o Freiwilligendienste von medizinischem Personal in
     Gesundheitsinstitutionen; 
   o Koordination und Unterstützung von freiwilligen Helfern
     (Ausrüstung, Schulung, psychosoziale Hilfe).

«Die Partnerschaft reiht sich ein in die Strategie von Helsana, Verantwortung als Gestalterin im Schweizer Gesundheitssystem wahrzunehmen», begründet Daniel H. Schmutz, CEO Helsana-Gruppe, die Zusammenarbeit. «Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschlossen, gemeinsam einen Solidaritätsbeitrag an die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung zu leisten. Wir wollen da sein für die Menschen, wenn es drauf ankommt.»

Helsana unterstützt ausserdem den Corona-Nothilfefonds des SRK. Helsana-Versicherte und Nutzer des Bonusprogramms Helsana+ können ab sofort ihre gesammelten Pluspunkte in der App gegen einen Geldbetrag einlösen und diesen dem Corona-Nothilfefonds des Schweizerischen Roten Kreuzes spenden. Helsana verdoppelt den gespendeten Einsatz, der Risikogruppen des Corona-Virus zugutekommt.

Unterstützung von Erste-Hilfe-Kursen und Angehörigenbetreuung

Aufgrund der aktuellen Lage widmet sich das Engagement derzeit in erster Linie der Bewältigung der Covid-19-Pandemie. Darüber hinaus werden sich die Partner während der dreijährigen Partnerschaft für die Erste Hilfe und die Entlastung in der Angehörigenbetreuung stark machen. Helsana und das SRK möchten Anreize zum Besuch von Erste-Hilfe-Kursen schaffen. Gemeinsam tragen sie so dazu bei, das Netzwerk von Ersthelfenden in der Schweiz auszubauen. Ferner werden die Partner die Unterstützungsangebote für Menschen fördern, die ihre Angehörigen betreuen.

«Wir sehen viele Synergien in der Zusammenarbeit mit Helsana. Das Thema Gesundheit eint uns und macht uns stark auch für besondere Herausforderungen. Mit gebündelter Kraft setzen wir uns gemeinsam für eine gesunde Schweiz ein – heute und morgen», erklärt Thomas Heiniger, Präsident Schweizerisches Rotes Kreuz, abschliessend.

Helsana – engagiert für das Leben

Wir engagieren uns für die Gesundheit und Lebensqualität unserer Kunden. Wir beraten und koordinieren sie im Sinne der bestmöglichen Versorgungsqualität in jeder Gesundheitssituation. Mit innovativen Services und Angeboten bieten wir individuelle Unterstützung für einen gesunden Lebensstil. Als Gestalterin im Schweizer Gesundheitssystem setzen wir uns daher für ein nachhaltiges, qualitativ hochstehendes, wettbewerblich organisiertes und kundenfreundliches Gesundheitssystem ein. Die Helsana Versicherungen AG ist eine nicht börsenkotierte Aktiengesellschaft und in einer Holding organisiert. Diese beschäftigt schweizweit über 3300 Mitarbeitende und nimmt mit einem Prämienvolumen von über 6,7 Milliarden Schweizer Franken im Schweizer Versicherungsmarkt eine führende Position ein. Mit einem breiten Angebot in den Bereichen Grund-, Zusatz- und Unfallversicherung sowie Krankentaggeld schützt Helsana über zwei Millionen Menschen gegen die finanziellen Folgen von Krankheit, Unfall, Mutterschaft und Pflegebedürftigkeit im Alter. Für weit über 60 000 Firmen und Verbände mit insgesamt rund 700 000 Versicherten entwickeln wir Versicherungslösungen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen krankheits- oder unfallbedingter Absenzen.

Das Schweizerische Rote Kreuz vereinigt wie kein anderes Hilfswerk eine Vielfalt von Stärken in den Bereichen Gesundheit, Integration und Rettung unter einem Dach. Das SRK umfasst 24 Kantonalverbände und vier Rettungsorganisationen, zwei Institutionen sowie die Geschäftsstelle SRK.

Autor:in

  • B4312094 FD6C 405A 8C0E C35F73C12C32

    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Advanced Practice Nurse, akademische Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, Demenzberaterin, Direktorin im Haus Hetzendorf, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen