CH: Das Brustzentrum Bern der Lindenhofgruppe bekennt Farbe und informiert aus professioneller Sicht

(C) Lindenhofgruppe

Bern – Jährlich erhalten rund 6`000 Frauen in der Schweiz die Diagnose Brustkrebs. Während des diesjährigen InfoMonats Brustkrebs im Oktober macht das Brustzentrum Bern der Linden-hofgruppe mit verschiedenen Aktionen darauf

Die 2015 erlangte EUSOMA-Zertifizierung bekräftigt das hohe Qualitätsbewusstsein des Brustzentrums Bern der Lindenhofgruppe und unterstreicht die Einhaltung hoher europäischer Qualitätsansprüche. Mit jährlich über 400 Operationen zählt es landesweit zu den vier grössten Brustzentren der Schweiz und engagiert sich auch in Lehre und Forschung. Als eines der schweizweit bedeutendsten Zentren zur Diagnose und Behandlung von Brustkrebserkrankungen setzt das Brustzentrum Bern der Lindenhofgruppe den ganzen Monat Oktober sichtbare Zeichen. Auch die Mitarbeitenden der Lindenhofgruppe drücken ihre Solidarität mit persönlich Betroffenen aus. Sie fahren im Brustkrebsmonat Oktober mit Fahrradsattel-Überzügen, die auf die Solidaritätsaktion hinweisen, durch die Strassen von Bern.

«Zu wissen, dass das Behandlungsteam an meiner Seite war, gab mir Sicherheit. Jederzeit stand jemand zur Verfügung.» Patientin,Brustzentrum Bern der Lindenhofgruppe

Mit der aktuellen Kommunikationskampagne in öffentlichen Verkehrsmitteln und Kinos im Raum Bern, Biel, Berner Oberland und Oberwallis macht das Brustzentrum Bern der Lindenhofgruppe die Bevölkerung auf die individuellen, menschennahen Behandlungen, Therapien und Nachuntersuchungen an ein und demselben Ort aufmerksam. Dabei werden die Patientinnen vom Arzt ihres Vertrauens durch die gesamte Behandlungskette begleitet.

Das gesamte Behandlungsteam legt sein Augenmerk vor allem auf Qualität, Individualität und eine persönliche Atmosphäre. Die langjährige und eng vernetzte Zusammenarbeit von Spezialisten, die persönliche und durchgehende fachärztliche und medizinische Betreuung vor, während und nach dem Spitalaufenthalt sowie die Bündelung des Leistungsspektrums verschiedener Fachbereiche unter einem Dach, sind einige der besonderen Vorzüge des Brustzentrums Bern der Lindenhofgruppe.

Besonders herauszustreichen ist die innovative Pflege der Lindenhofgruppe. Gemeinsam mit weiteren Fachorganisationen und Institutionen hat sie das preisgekrönte Symptom Navi© entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein Programm zur Förderung des Selbstmanagements von Symptomen (Nebenwirkungen) bei Krebstherapien. Mit kurzen, einfach lesbaren Flyern können die Betroffenen die auftretenden Symptome richtig einschätzen, entsprechend handeln und so allfällige Nebenwirkungen reduzieren.

Regelmässig organisiert das Brustzentrum Bern ärztliche Fortbildungen zu aktuellen Entwicklungen in der Brustkrebsbehandlung. Dieses Jahr richtet sich die Konferenz Brustzentrum Aktuell 2018 zum Thema «Ist weniger mehr? Individualisierte schonende Therapieansätze» am Donnerstag, 25. Oktober 2017, in der Welle7 am Hauptbahnhof Bern, an ein Fachpublikum, das sich zu diesem Thema weiterbilden möchte.

Brustzentrum Bern der Lindenhofgruppe

Mit jährlich über 400 Brustkrebsoperationen ist das Brustzentrum Bern (BZB) der Lindenhofgruppe laut Statistik des Bundesamts für Gesundheit (BAG) eines der grössten Schweizer Zentren zur Diagnose und Behandlung von Brustkrebs. Gemeinsam erbringen die Spitäler Engeried und Lindenhof, die Pathologie Länggasse sowie spezialisierte Teams aus Gynäkologen, Radiologen, Pathologen, Onkologen, Radioonkologen, Genetikern, Plastischen Chirurgen, Psychoonkologen, Breast Care Nurses und Physiotherapeuten das Leistungsangebot. Das BZB ist mit allen Geräten modernster Technologie für eine präzise Diagnostik und Therapie ausgestattet und verfügt als eine der wenigen Radio-Onkologie-Stationen über ein Intrabeam-Gerät (IORT), welches die Durchführung einer Radiotherapie während der Operation ermöglicht. www.brustzentrumbern.ch

Lindenhofgruppe

Die Lindenhofgruppe zählt landesweit zu den führenden Listenspitälern mit privater Trägerschaft. In ihren drei Spitälern Engeried, Lindenhof und Sonnenhof werden jährlich rund 138’000 Patienten, davon gegen 30’000 stationär versorgt. Die Spitalgruppe bietet neben einer umfassenden interdisziplinären Grundversorgung ein Spektrum der spezialisierten und hochspezialisierten Medizin an. Schwerpunkte des Leistungsangebots bilden die Innere Medizin, Onkologie, Frauenmedizin, Orthopädie, Viszeralchirurgie, Urologie, Angiologie/Gefässchirurgie und Notfallmedizin. Die Gruppe beschäftigt rund 2’500 Mitarbeitende. www.lindenhofgruppe.ch

Weitere Informationen

www.brustzentrumbern.ch (Patienteninformationen und Ärztelisten) 
www.krebsliga.ch (Informationen zum Infomonat Brustkrebs der 
Krebsliga Schweiz)

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen