BactiCount erkennt Bakterien in 60 Minuten

26. September 2018 | Gastkommentare | 0 Kommentare

(pte001/25.09.2018/06:00) – Mit der neuen App „BactiCount“ http://bacticount.com und einem dazugehörigen Labor-Kit lassen sich Bakterien von Patienten auf der ganzen Welt nur mithilfe eines Smartphones identifizieren. Die Anwendung von Forschern der UC Santa Barbara http://ucsb.edu ermöglicht dies in nur einer Stunde, sodass Ärzte das entsprechende Antibiotikum schnellstmöglich verschreiben können.

Zügiges Analyseverfahren

„Dieser einfache Test für Harnwegsinfektionen kann in einem Bruchteil der Zeit und Kosten der klinischen Diagnostik durchgeführt werden – eine Stunde im Vergleich zu 18 bis 28 Stunden“, erklärt Studienautor Michael Mahan. Der Test ist für den Benutzer einfach durchzuführen: Ein kleines Volumen seiner Urinprobe wird von der Smartphone-App mithilfe der Telefonkamera und des Diagnosekits erfasst und analysiert. Es sind keine zusätzlichen Spezialmaterialien erforderlich. Die App misst über die Smartphone-Kamera die von ihr aufgezeichnete chemische Reaktion und liefert binnen einer Stunde eine korrekte Diagnose.

„Wir hoffen, dass Technologien wie diese neue Wege für eine bessere Gesundheitsversorgung auf der ganzen Welt bieten“, unterstreicht Mahan. Eine frühestmögliche Intervention ist den Experten zufolge vor allem im Zusammenhang mit multiresistenten Erregern wichtig, bei denen die Behandlungsmöglichkeiten sehr begrenzt sind. „Eine solche frühe Behandlung reduziert auch das Risiko, dass multiresistente Erreger entstehen“, so der an der Studie mitwirkende klinische Arzt Jeffrey Fried.

Bakterielle Infektionen deuten

Die fachübergreifende Zusammenarbeit, bei der auch Experten der Stanford University und des Santa Barbara Cottage Hospital mitgewirkt haben, wurde ins Leben gerufen, um eine schnelle und kostengünstige Methode zu entwickeln, die von Gesundheitsdienstleistern überall auf der Welt zur Diagnose bakterieller Infektionen verwendet werden kann. Der Test ist schnell durchführbar und der Herstellungspreis des Labor-Kits liegt unter 100 Dollar. Die kostenlose, speziell für das Android-Betriebssystem entwickelte App kann auf der BactiCount-Website heruntergeladen werden.

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)