AT: Zehn Pflegeexpertinnen- und experten für Nierenersatztherapie am Ordensklinikum Linz ausgebildet

Absolventin Gerlinde Paschl mit Lehrgangsleiter Markus Greger, BScN, MScN (l.) und Direktor Mag. Michael Aiglesberger, BScN, MBA (r.).

Die Anforderungen in der Pflege werden immer spezifischer. Ergänzend zum fachlichen Grundwissen sind in der heutigen Zeit hohe Spezialisierungen auf die Bedürfnisse bestimmter Patientengruppen gefragt. Grund zur Freude gab es daher am Vinzentinum, Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Akademie für Gesundheitsberufe am Ordensklinikum Linz: Zehn Pflegefachkräfte haben die Sonderausbildung für Nierenersatztherapie erfolgreich abgeschlossen und sind nun Experten für die Behandlung von Menschen in gesundheitlichen Extremsituationen.

Das Ordensklinikum Linz betreibt eines der größten und wichtigsten Dialysezentren im Land. Zehn Pflegekräfte sind nach einem 400-stündigen Aufbaukurs nun Experten in der Pflege von Dialysepatienten. „In 160 Theorie- und 240 Praxiseinheiten vermittelten interne und externe Vortragende Grundlagen und Best Practice Wissen zu den besonderen Anforderungen, welche auf Blutwäsche angewiesene Patienten sowohl in fachlicher als auch in kommunikativer Hinsicht an das Pflegepersonal stellen. Die Absolventinnen haben ein vertieftes Verständnis für die besondere Lebenssituation ihrer künftigen Patienten erlangt“, betonen Mag. Michael Aiglesberger, BScN, MBA, Direktor des Vinzentinum, Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Akademie für Gesundheitsberufe am Ordensklinikum Linz und Lehrgangsleiter Markus Greger, BScN, MScN.

Kompetente Experten für die Spitäler Oberösterreichs

Das Vinzentinum Linz als älteste Krankenpflegeschule Oberösterreichs bietet bereits seit fast zwanzig Jahren Weiterbildungen und Sonderausbildungen an, die wichtige Zusatzkompetenzen für die pflegerische Betreuung bestimmter Patientengruppen vermitteln. Die am Vinzentinum Linz erworbene Expertise bildet für Patienten ebenso wie für die Pflegeteams der betreffenden Stationen eine hochwertige Verstärkung im gemeinsamen Bemühen um Gesundheit und Lebensqualität.

In den letzten 20 Jahren wurden Sonderausbildungen im Bereich der Intensivpflege, der Pflege im Operationsbereich sowie in der Pflege bei Nierenersatztherapie erfolgreich abgehalten. Mehr als 450 Absolventinnen und Absolventen konnte in diesem Zeitraum das Zusatzdiplom überreicht werden. Dieser Kompetenzerwerb war und ist nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung in Krankenanstalten.

Künftig werden Sonderausbildungen an der FH OÖ für Gesundheitsberufe angeboten. Am Vinzentinum Linz können die Ausbildung zur Pflegefachassistenz, Weiterbildungen für Praxisanleitung, Onkologische Pflege, Gerontologische Pflege und Pflege in der Notaufnahme, sowie die Fortbildung für Radioonkologie absolviert werden.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten in der Pflege am Ordensklinikum Linz: https://www.ordensklinikum.at/de/karriere/ausbildung-pflege/

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)