AT: Wiener Hilfswerk startet Sozialkampagne 2019 mit neuem TV-Spot

Sozialspot wurde in der Spielothek für Kinder mit Behinderung gedreht.

(C) Hilfswerk

Wien (OTS) – Auch im Jahr 2019 macht das Wiener Hilfswerk mit kostenlosen Sozialspots in Radio und Fernsehen auf seine Spendenkampagnen aufmerksam. Da wichtige soziale Projekte und Einrichtungen nicht ausfinanziert sind, ist die Organisation auf die Unterstützung durch Spender/innen angewiesen. Der aktuelle Sozialspot wurde in der Spielothek für Kinder mit und ohne Behinderung gedreht. In dem 30-sekündigen Video sieht man nicht nur, wie viel Spaß die kleinen Besucher/innen in der Spielothek haben, man hört auch den Song „Lebensfreude“ von Sängerin Kiri Rakete. Das Wiener Hilfswerk konnte die junge Künstlerin, die der Spielothek sehr verbunden ist, zur Unterstützung der Kampagne gewinnen. Neben dem Einsatz auf allen wesentlichen TV-Sendern kann das Video auch über die elektronischen Medien des Wiener Hilfswerks angesehen werden.

Web: www.wiener.hilfswerk.at
fb: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

Spielothek bietet Kindern geschützte Atmosphäre
Die Spielothek des Wiener Hilfswerks versteht sich als Treffpunkt für Familien mit Kindern mit und ohne Behinderung (und deren Geschwister). Die Einrichtung bietet den Kindern und ihren Familien kostenlos Spielraum, zudem gibt es verschiedenen Gruppenangebote, sowie Kinder- und Ferienbetreuung. Geschützte Atmosphäre, speziell adaptierte Spielzimmer und barrierefreie Räumlichkeiten sorgen dafür, dass die Wünsche von Kinder- und Elternseite erfüllt werden. Die Spielothek ist eine vom Fonds Soziales Wien, aus Mitteln der Stadt Wien geförderte Einrichtung.

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung) mehr als 2.000 haupt- und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Markus Golla
Über Markus Golla 8741 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen