AT: Was wollen Sie über das Gehirn wissen?

29. Januar 2021 | News Österreich | 0 Kommentare

Im Rahmen der weltweiten „Woche des Gehirns“ werden heuer in Innsbruck erstmals fünf virtuelle Vorträge an der Medizin Uni Innsbruck stattfinden. Das Programm wird vom Publikum zusammengestellt. Interessierte sind eingeladen, bis 15. Februar 2021 Themenvorschläge an die E-Mailadresse events@i-med.ac.at zu schicken. Aus den Einsendungen werden dann fünf spannende Themen ausgewählt. Die öffentlichen Online-Vorlesungen finden vom 15. bis 19. März 2021 statt. Alle Infos auf www.i-med.ac.at/gehirn/

Innsbruck am 28.01.2021: 5,8 Millionen Kilometer lang sind die Nervenbahnen in einem erwachsenen Gehirn. 80 Milliarden Nervenzellen befinden sich in der Schaltzentrale des Menschen, von dem aus alle lebenswichtigen Funktionen gesteuert werden. Die Neurowissenschaften sind ein dementsprechend komplexes wie faszinierendes Feld. Im Rahmen der „Woche des Gehirns“ geben ForscherInnen und ÄrztInnen jedes Jahr einem breitem Publikum Einblicke in die neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnisse. Neuropsychiatrische oder neurologische Fragestellungen werden im Rahmen der öffentlichen Veranstaltungsreihe ebenso thematisiert wie Aspekte der Neurobiologie, der Schlafmedizin oder beispielsweise der Neurochirurgie.

Bitte um Einsendungen: Welche Vorträge aus der Hirnforschung sind gewünscht?
Auf Grund der Covid-19-Pandemie mussten die öffentlichen Vorlesungen 2020 erstmals ausfallen. 2021 möchte die Medizin Uni Innsbruck mit der „Woche des Gehirns“ neu starten: Die Vorträge finden online statt, und neu ist auch die Programmzusammenstellung. „Hierbei bitten wir diesmal unser Publikum um Mithilfe. Welche Themen der Hirnforschung interessieren Sie? Welche Vorträge wünschen Sie sich?“, fragt Neurobiologin Christine Bandtlow, Vizerektorin für Forschung und Internationales der Medizin Uni Innsbruck. Themenvorschläge können bis zum 15. Februar 2021 an die E-Mailadresse: events@i-med.ac.at gesendet werden. Aus den Einsendungen werden dann die spannendsten Fragen ausgewählt die von den Innsbrucker ExpertInnen beantwortet werden

Alle Infos auch zum Datenschutz gibt´s hier: https://www.i-med.ac.at/gehirn/

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)