AT: Vagusnerv-Stimulation am Ohr soll chronische Schmerzen bekämpfen

https://pixabay.com/en/photos/ohr/
https://pixabay.com/en/photos/ohr/

Wien (APA) – Die elektrische Stimulation des Vagusnerv am Ohr beeinflusst verschiedene Körperfunktionen, etwa das Schmerzempfinden. Für die Positionierung der Elektroden musste man sich bisher auf Erfahrungswerte verlassen. Wiener Forscher haben nun ein präzises 3D-Modell erstellt, mit dem sich die optimale Position der Elektroden finden und damit etwa die Schmerzbekämpfung verbessern lässt.

Die Wissenschafter um Eugenijus Kaniusas vom Institut für Microwave and Circuit Engineering der Technischen Universität (TU) Wien führten in Kooperation mit Kollegen der Medizinischen Universität Wien bereits mehrere Studien durch, in denen chronische Schmerzen oder Durchblutungsstörungen mit einer elektrischen Stimulation des Vagusnervs im Ohr behandelt wurden. Dafür werden kleine Elektroden direkt ins Ohr gestochen über die – kontrolliert von einer kleinen Steuereinheit am Hals – Stromimpulse ausgesendet werden.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: APA Science

Mit freundlicher Genehmigung der APA Science

Markus Golla
Über Markus Golla 6847 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen