AT: Tyrol Air Ambulance und Pediatric Air Ambulance verkünden Kooperation für Kinderintensivtransporte

(C) Pediatric Air Ambulance

Innsbruck (OTS) – Die österreichische Tyrol Air Ambulance (TAA) und die deutsche Pediatric Air Ambulance, arbeiten zukünftig im Bereich der Kinderintensivtransporte eng zusammen. Mit dieser Kooperation erweitert die TAA ihr Produktportfolio und bietet neben Einzel-, Doppel- und Organtransporten nun auch Inkubator- und Kinderintensivtransporte an.

Nach den erfolgreichen Equipment-Tests auf den von der TAA eingesetzten Flugzeugtypen Cessna Citation und Gulfstream 100 konnte die Zusammenarbeit in diesen Tagen besiegelt werden und zukünftig werden Kinderintensivtransporte gemeinsam abgewickelt.

„Mit der TAA haben wir eine erfahrene und weltweit tätige Flugambulanz als Partner gewinnen können“, so Dr. med. Matthias Hübner, ärztlicher Direktor der Pediatric Air Ambulance. Manfred Helldoppler, Geschäftsführer der TAA ergänzt: „Uns war es wichtig, für Kinderintensivtransporte, für die andere Erfordernisse als bei Erwachsenentransporte zu erfüllen sind, einen Partner mit der entsprechenden Exptertise zu finden. Mit Pediatric Air Ambulance haben wir hierfür einen idealen Kooperationspartner gefunden, der auch von der Unternehmensphilosophie gut zur TAA passt.“

Tyrol Air Ambulance übernimmt für gemeinsame Aufträge den fliegerischen Part und stellt Flugzeug und Flugzeugcrew zur Verfügung. Pediatric Air Ambulance stellt die medizinische Kindercrew und die speziell auf den Einsatz in der Neonatologie und Kinderintensivmedizin abgestimmte Ausrüstung. Wobei die Kinderärzte erfahrene Fach- und Oberärzte universitärer Häuser, vorwiegend des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität in München sind und die begleitenden Kinderschwestern generell die Weiterbildung „spezialisierte pädiatrische Intensivmedizin“ oder eine gleichwertige Erfahrung im Kinderbereich besitzen.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen