AT: Therapy Tec am 25. Mai in Wien

(C) Graphic-in-Motion

1. Technologiekongress für Psychotherapeuten, Psychologen und Berater

Wien (pts/08.05.2019/10:30) Bei dieser Kongress-Premiere treffen 300 Vertreter der psychologischen Gesundheitsberufe auf Protagonisten der digitalen Revolution. Ein seltenes Stelldichein. Gilt diese Zunft ja nicht gerade als besonders technikaffin. So zumindest die gängige Überzeugung.
Die Veranstalter haben in mehreren Umfragen andere Erkenntnisse gewonnen: Über 75 Prozent der Befragten zeigten sich interessiert, mit Virtual Reality ihre Klientenarbeit zu ergänzen. Virtual Reality gilt als das derzeit meisterforschte technologische Tool für den therapeutischen Kontext. In vielen wissenschaftlichen Publikationen wird der Einsatz positiv beleuchtet, was den hohen Bekanntheitsgrad und das Interesse in diesen Zielgruppen begünstigt.

Den Auftakt beim Kongress macht aber ein „Out oft he Box“-Redner. Dr. Karl Forstner, der Präsident der Ärztekammer Salzburg, referiert über die Notwendigkeit, die digitale Zukunft mitzugestalten. Als Paradebeispiel geht er auf die stetig besser werdende medizinische Versorgung durch technologische Innovationen ein. Warum soll dies nicht auch für psychologische Hilfestellungen gelten? – so sein Grundtenor.

Fachspezifischer wird es mit dem Auftritt des Hirnforschers Dr. Marcus Täuber. Aktuelle Studienergebnisse zu Virtual Reality als psychologische Interventionen werden vorgestellt. Und auf welche Wirkfaktoren bei Imaginationsübungen – eine der beliebtesten Interventionen überhaupt – geachtet werden soll.

Von der Hochschule Heilbronn wird mit Philip Schäfer ein wissenschaftlicher Mitarbeiter von einem der weltweit umfangreichsten Forschungsprojekten zum Thema Virtual Reality erwartet. Das Projekt EVElyn war mit über 2 Millionen Euro budgetiert. Daraus entstanden VR-Anwendungen für die ambulante Psychotherapie und Studienergebnisse, die internationale Verbreitung fanden.

In den Pausen können einige VR-Programme ausprobiert werden.

Im Nachmittagsprogramm wird über weitere technische Innovationen für die psychologischen Berufe informiert. Bei verschiedenen Ausstellerständen wird auch hier zum Ausprobieren eingeladen.

Aktuell gibt es auf http://www.therapy-tec.net die letzten 22 Tickets.

Darüber hinaus gibt es noch ein Kontingent an kostenlosen Pressetickets. Bei Interesse bitte unter info@therapy-tec.net anfragen.

Veranstalter ist das Startup vr-coach.at rundum Michael Altenhofer und Dr. Marcus Täuber. Neben dem Kongress werden Lehrgänge für Österreichs einzige Fortbildung zum Thema Virtual Reality im Beratungsbereich durchgeführt.

Autor:in

  • B4312094 FD6C 405A 8C0E C35F73C12C32

    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Advanced Practice Nurse, akademische Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, Demenzberaterin, Direktorin im Haus Hetzendorf, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen