AT: Tag der Pflege – Pensionistenverband fordert eigenes Pflege-Staatssekretariat

(C) Pensionistenverband Österreich

Pflegereform unaufschiebbar – Pflegeberuf attraktivieren, flächendeckendes Angebot schaffen, pflegende Angehörige unterstützen

Anlässlich des morgigen Internationalen Tages der Pflege betont Dr. Peter Kostelka, Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs, die Notwendigkeit eines eigenen Staatssekretariats für Pflege. „Der Ausbau und die nachhaltige Absicherung der Pflege ist DIE gesellschaftliche und politische Herausforderung der Gegenwart und Zukunft. Hier gibt es zahlreiche drängende Probleme, die seit Jahren verschleppt werden und daher jetzt rasch mit höchster politischer Priorität angegangen werden müssen. Die Pflegereform stand schon auf der Agenda der letzten fünf (!) SozialministerInnen. Wenn diese aufgrund ihrer zahlreichen Agenden überlastet sind, muss eben ein eigenes Staatssekretariat geschaffen werden. Die Pflegereform ist unaufschiebbar“, betont der PVÖ-Präsident und erinnert daran, dass schon jetzt ein bedrohlicher Mangel an Pflegekräften und -Plätzen herrscht, der sich in den kommenden Jahren noch dramatisch verstärken wird. ****

Pflegereform muss JETZT starten!

„Die Corona-Pandemie hat die Ressourcen des zuständigen Ministeriums in den letzten Jahren enorm gefordert. Das ist zwar verständlich. Aber der Bereich Pflege darf nicht zum ‚Nebenschauplatz‘ werden. Damit in Zukunft jede und jeder, der/die Pflege benötigt, diese auch in gesicherter Qualität erhält, muss die Pflegereform jetzt höchste Priorität haben. Ein eigenes Staatssekretariat wäre hier ein wichtiger erster Schritt“, so Kostelka, der abschließend betont: „Unser staatliches Pflegesystem muss gestärkt und ausgebaut werden. JETZT muss – nach bald 5 Jahren Ankündigungspolitik – endlich die Pflegereform starten, sie ist unaufschiebbar! Mit einer Ausbildungsoffensive, einer Attraktivierung des Pflegeberufs, mehr Unterstützung für pflegende Angehörige und dem flächendeckenden Ausbau von stationären und mobilen Pflegeangeboten seitens der öffentlichen Hand! Es ist nicht 5 vor – sondern bereits 5 nach 12! Jetzt braucht es endlich Taten!“

Der Pensionistenverband hat bereits vor 3 Jahren ein Pflegekonzept für den Ausbau und die nachhaltige Sicherung unseres Pflegesystems erstellt und dieses auch mehrfach den wechselnden Regierungen und MinisterInnen vorgelegt: www.pvoe.at/Pflegekonzept

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)