AT: Sanddorn – Superfood aus Österreich!

(C) SANDICCA

Erntebeginn von erstem, regional kultivierten Bio-Sanddorn aus den steirischen SANDICCA® Sanddorngärten im Joglland. Omega 3, 7 und 9 Fettsäurepower made in Austria.

Wenigzell (OTS) – In den kalten Herbst- und Wintermonaten schützt die orangefarbene Sanddornbeere mit ihrem hohen Vitamin C Gehalt vor Erkältungen. Das herbstliche Wildobst ist seit 2017 als regionale Vitaminbombe unter der österreichischen Marke SANDICCA® in Apotheken und im eigenen Web-Shop erhältlich. Besonders nachgefragt, das nativ gewonnene SANDICCA Sanddornfruchtfleischöl als natürliches Antioxidans. Mehr dazu auch am 1. Tag des Sanddorns, am 27.10. in Wenigzell.

Ernte in den SANDICCA Sanddorngärten: 

Kommendes Wochenende werden die leuchtend orangen Sanddornbeeren und Sanddornblätter in den SANDICCA® Sanddorngärten geerntet, was sich allgemein als schwierig gestaltet, da die leuchtend orangen Sanddornbeeren von den Dornen beschützt werden und bei unachtsamer Handhabung platzen.

Wirkstoffkomplex des Sanddornfruchtfleischöls

Mit SANDICCA® Sanddornfruchtfleischöl verfügt Österreich erstmals über regional gewonnene, mehrfach ungesättigte Omega-Fettsäuren, welche im Gesamtwirkstoffkomplex mit Vitamin E als Sammelbegriff für fettlösliche Substanzen mit antioxidativer Wirkung und der Vitamin-A-Vorstufe Beta-Carotin einen ausgesprochen wertvollen Beitrag für eine gesunde Lebensgrundlage liefern können. Darüber hinaus enthält Sanddorn auch über 190 bioaktive Substanzen und bietet eine der größten Auswahl an Nährstoffen aus einer einzigen Quelle.

1. Sanddorntag im steirischen Wenigzell am 27. Oktober 2018

SANDICCA hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Aromapflege mit heimischen, regional gewonnenem Bio Sanddornfruchtfleischöl als komplementäre Pflege zu etablieren. LINK zum Programm

SANDICCA: Das steirische Unternehmen SANDICCA® wurde 2017 von Ing. Tanja Kroisleitner gegründet. Auf rund 2,7 Hektar Anbaufläche gedeihen in den SANDICCA Sanddorngärten mittlerweile rd. 6.000 Sanddornsträuc

Markus Golla
Über Markus Golla 3344 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen