AT: Rund 7.700 Anrufe bei NÖ Pflege-Hotline im Jahr 2018

LR Teschl-Hofmeister: Individuell bedarfsorientierte Betreuung und Beratung zum Thema Pflege für Betroffene und Angehörige

St. Pölten (OTS/NLK) – Für die rund 100.000 pflege- oder betreuungsbedürftigen Menschen in Niederösterreich ist die NÖ Pflegehotline mit ihrem kostenlosen und unkomplizierten Betreuungsangebot oft erste Anlaufstelle. Unter der Telefonnummer 02742/9005-9095 beantworten die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle Fragen rund um die Themen Pflege und Betreuung. Auch im Jahr 2018 wurde das Angebot der erfolgreichen Serviceeinrichtung von vielen Hilfe-Suchenden in Anspruch genommen. Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zieht Bilanz: „Im Jahr 2018 sind 7.697 Anrufe bei dieser erfolgreichen Serviceeinrichtung eingegangen. Betroffene schätzen vor allem die professionelle fachliche Beratung und die rasche Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline.“

Seit dem Start der NÖ Pflege-Hotline im Jahr 2006 konnten in Summe rund 150.000 Telefonate geführt werden. „In Niederösterreich setzen wir im Pflege- und Betreuungsbereich auf ein breites und vielfältiges Angebot für Betroffene und ihre Angehörigen. Die NÖ Pflege-Hotline gibt Auskunft über die Angebote des sozialmedizinischen und sozialen Dienstes, der Pflege- und Betreuungszentren, der 24-Stunden-Betreuung oder dem Betreuten Wohnen in Gemeinden“, erklärt die Sozial-Landesrätin. „Es ist uns wichtig, dass die Betroffenen Wahlfreiheit haben und dabei gleichzeitig eine individuell bedarfsorientierte Betreuung und Beratung erhalten.“

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen