AT: ROTE NASEN Clowns im Außen-Dienst

ROTE NASEN Clowns statten dem SMZ Ost in Wien einen fröhlichen Gartenbesuch ab.
©ROTE NASEN

Ab sofort finden fröhliche Clownvisiten im Freien statt

 Seit 25 Jahren begleitet die Mission, Menschen in schwierigen Lebenslagen ein Lachen zu schenken, die ROTE NASEN Clowndoctors. Und das ist in der aktuellen Situation wichtiger denn je! Die neuen ROTE NASEN Online-Visiten erfreuen sich bereits großer Beliebtheit. Aber auch die Nachfrage nach persönlichen Clownbesuchen nimmt wieder stark zu. Vor allem junge Patient*innen in Spitälern und Senior*innen in Pflegeeinrichtungen können es kaum erwarten, ihre altbekannten Clownfreund*innen wiederzusehen. Dank der von der Regierung beschlossenen allgemeinen Lockerungen, können die Clowndoctors diesem Wunsch nachkommen und sich wieder vorsichtig annähern – sei es bei einem Balkonbesuch, einem Gartenkonzert oder einer spektakulären Hebebühnen-Aktion!

Nach den letzten Wochen ist die Sehnsucht nach Fröhlichkeit und das Bedürfnis nach Kontakt zu Bekannten sehr groß. Und auch ROTE NASEN Clowns werden bereits in vielen medizinischen und sozialen Einrichtungen vermisst.

Doch das Warten hat ein Ende

Unter Einhaltung aller geltenden Hygienevorschriften, Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen besuchen ROTE NASEN – ab sofort und wieder persönlich – ausgewählte Institutionen. Die Clowns werden dabei in den Außen-Bereichen im Einsatz sein. Denn auch im Freien – in Innenhöfen und Gärten, Parks, am Balkon oder durch eine Fensterscheibe – hilft die Kraft des Humors, so manche Herausforderung besser zu bewältigen!

Die Clowns schrecken bei ihren „Außen-Dienst-Einsätzen“ vor nichts zurück und wagen sich sogar hoch hinaus: so trauen sie sich z.B. auch auf Hebebühnen, um den Patient*innen wieder etwas näher zu sein und das Lachen dorthin bringen zu können, wo es dringend gebraucht wird. 

„In den vergangenen Wochen haben ROTE NASEN verschiedenste Online-Aktivitäten auf die Beine gestellt. So konnten wir nicht nur Patient*innen und Bewohner*innen in den medizinischen und sozialen Einrichtungen erreichen, sondern auch die Menschen darüber hinaus. Unsere Online-Angebote wird es weiterhin geben, dennoch freuen wir uns sehr, dass unsere Clowns ab sofort wieder einzelne Einrichtungen im Freien besuchen können“, so Mag.a(FH) Ivana Bacanovic, Geschäftsführerin ROTE NASEN Österreich.

All jenen, die nicht mehr bis zum nächsten ROTE NASEN Besuch warten können, steht weiterhin das ROTE NASEN Online-Angebot zur Verfügung:

l  Jeden Donnerstag gewähren ROTE NASEN Clowns im Facebook Live-Stream einen Einblick in ihren neuen Alltag: https://www.facebook.com/rotenasen/

Via Website ist es nach wie vor möglich, einen ganz persönlichen Live-Clownbesuch zu buchen. Ganz unkompliziert kann man so auf digitalem Weg in Kontakt zu den ROTE NASEN Clowns treten – einfach gewünschten Termin auswählen und schon beginnt der Spaß! Alle Details und Buchung auf www.rotenasen.at/online

  • Oder man will sich einfach nur von der Leichtigkeit der Clowns motivieren lassen – auch dafür hat ROTE NASEN den passenden Programmhinweis – aber ACHTUNG! Die Kurzclips aus den Clown-Home-Offices sind nichts für schwache Bauchmuskeln! https://www.rotenasen.at/stories/clown-videos
  • Und auch bei den Unterhaltungsgeschichten zum Nachlesen, für die unsere Clowns höchst persönlich zu Autor*innen werden, ist sicher für jede Kleidergröße das Passende dabei 🙂 (z.B. https://www.rotenasen.at/stories/clown-fux-klaus)
  • Für alle, die gerne in schönen Erinnerungen schwelgen oder voller Vorfreude auf die gewohnten Einsätze sind, lohnt sich ein Blick auf dieHighlights der vergangenen Live-Clownvisiten (https://www.rotenasen.at/stories/geschichten-aus-dem-spital​)

*Alle Angebote über www.rotenasen.at oder über Social Media (https://www.instagram.com/rotenasenclowndoctors/ und https://www.facebook.com/rotenasen/) und das natürlich kostenfrei und in bewährter ROTE NASEN Qualität!

Als spendenfinanzierter Verein benötigt ROTE NASEN die Unterstützung von Spender*innen oder Sponsoren. Jeder Beitrag ermöglicht es, Lebensfreude überall dorthin zu bringen, wo sie gebraucht wird. Vielen Dank!

Spenden Sie jetzt auch sicher und bequem von daheim unter: www.rotenasen.at/spende

Oder via Online-Überweisung an das ROTE NASEN Spendenkonto:

IBAN: AT82 2011 1822 2414 6701 BIC: GIBAATWWXXX, Erste Bank

Markus Golla
Über Markus Golla 7616 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen