AT: Privatklinik Goldenes Kreuz: Geburtenboom im Jahr 2020

BAllzeithoch an Babys in der Privatklinik Goldenes Kreuz im Jahr 2020

Im vergangenen Jahr kamen im Goldenen Kreuz 1.568 Kinder zur Welt: ein Allzeithoch an Geburten in der 102-jährigen Geschichte der renommierten Privatklinik.

Wien (OTS) – Mit der größten privaten Geburtenabteilung Österreichs bietet die Privatklinik Goldenes Kreuz in Wien seit 100 Jahren umfangreiche medizinische und pflegerische Expertise und Betreuung rund um die Geburtshilfe. Seit dem ersten Baby am 12. Mai 1921 wurden weit mehr als 70.000 Kinder entbunden. Im Jahr 2020 kamen im Goldenen Kreuz 1.568 Babys zur Welt – diese Geburtenzahl ist die bis dato höchste in der Geschichte des Hauses.

Auch im Covid-Jahr vertrauten zahlreiche werdende Eltern auf die medizinische Expertise und intensive Betreuung im Goldenen Kreuz. „Alle Hausärzte sind erfahrene Geburtshelfer und die Bereichsleitungen der geburtshilflichen Abteilung – Station, Neonatologie und Hebammen – sind seit vielen Jahren mit Herz und Seele in ihrer Funktion tätig. Doch abgesehen von der medizinischen Ausstattung und dem hochqualifizierten Personal sind es vor allem humane Werte wie Empathie, Höflichkeit, Nächstenliebe und gegenseitiger Respekt, die in diesem Haus bewusst gelebt werden“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Fritz Nagele, Ärztlicher Direktor und Leiter der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Goldenen Kreuz. In diesem Sinne sei der aktuelle Geburtenrekord auch ein eindrucksvoller Vertrauensbeweis sehr vieler Belegärztinnen und -ärzte in das Haus.

Um den Anforderungen steigender Geburtenzahlen auch künftig gerecht werden zu können, wurde das Team der im Goldenen Kreuz tätigen Neonatologinnen und Neunatologen nun neu strukturiert und vergrößert. „Unsere Expertinnen und Experten bestechen sowohl durch ihr Können als auch ihre Liebe zum Beruf. Damit wollen wir sicherstellen, dass die jungen Familien zu jeder Tages- und Nachtzeit weiterhin auf höchstem Qualitätsniveau betreut werden können“, sagt Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Monika Resch, Leiterin der Neugeborenenstation. Ein spezieller Service des Goldenen Kreuzes erfreut sich in Pandemiezeiten zunehmender Beliebtheit: Die Informationsabende zur Geburtshilfe wurden von Präsenz- auf Online-Veranstaltungen umgestellt. Werdende Eltern können live an den Webinaren teilnehmen und ihre Fragen direkt via Chat stellen. Im Anschluss daran wird der digitale Vortrag „Schmerzarme Geburt“ angeboten.

Die Privatklinik Goldenes Kreuz bietet kompetente und fürsorgliche Betreuung vor, während und nach der Geburt, moderne Ausstattung und höchste medizinische Sicherheit für Mutter und Kind. Die 24-Stunden-Anwesenheit erfahrener Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe, und auch für Anästhesie und Intensivmedizin, gewährleistet eine durchgängige medizinische Versorgung.

Privatklinik Goldenes Kreuz

Die Privatklinik Goldenes Kreuz, ein Betrieb der PremiQaMed Group, ist eine führende Privatklinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Brustgesundheit. Als erste und einzige Privatklinik in Österreich verfügt das Haus über ein eigenes, zertifiziertes Brustgesundheitszentrum. Neben modernster Diagnostik haben sich Chirurgie und Innere Medizin als weitere Schwerpunkte etabliert.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group ist ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Zur Unternehmensgruppe gehören die Privatklinik Döbling, das Ambulatorium Döbling und die Privatkliniken Confraternatität und Goldenes Kreuz in Wien, die Privatklinik Wehrle-Diakonissen in Salzburg sowie die Privatklinik Graz Ragnitz. Im Rahmen von Private-Public-Partnership (PPP)-Modellen mit der SVS betreibt die PremiQaMed Group auch das auf Rehabilitationsmedizin spezialisierte Klinikum Malcherhof Baden sowie das Gesundheitszentrum für Selbständige in Wien.

Markus Golla
Über Markus Golla 8771 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen