AT: „Pflegequalitätserhebung 2.0 der Universitätskliniken Krems und St. Pölten“

4. Dezember 2022 | News Österreich

Die Universitätskliniken Krems und St. Pölten schlossen sich im Rahmen der Pflegequalitätserhebung zusammen, um klinikübergreifende Einblicke in die pflegerische Arbeitsweise zu erhalten. Hierbei wurde der Ist-Stand von definierten Pflegeindikatoren wie zB Inkontinenz, Mangelernährung, Sturz und Schmerz ermittelt, um infolge abzuleitende Maßnahmen zu eruieren.

Bereits zum zweiten Mal schlossen sich das Universitätsklinikum Krems und das Universitätsklinikum St. Pölten vom 9. bis 11. November 2022 zusammen und nahmen an der Pflegequalitätserhebung vom Institut der Pflegewissenschaft der Medizinischen Universität Graz, in Kooperation mit der Universität Maastricht, teil. Die Erhebung dient der Praxisentwicklung durch Gewinnung von Einblicken in die pflegerische Arbeitsweise unterschiedlicher Kliniken, bspw. dem Vergleich der gesetzten Präventionsmaßnahmen. Hierfür werden spezielle Pflegeindikatoren wie zB Inkontinenz, Mangelernährung, oder Stürze herangezogen, um eventuell benötigte Maßnahmen ableiten zu können.

Hierfür begleiteten Pflegepersonen des Universitätsklinikums St. Pölten MitarbeiterInnen des Universitätsklinikums Krems und umgekehrt. Somit konnte ein Einblick in die Abläufe, sowie die verschiedenen Vorgehens- und Herangehensweisen der pflegerischen Tätigkeiten an den Kliniken gegeben und der fachliche Austausch untereinander gefördert werden. Die gewonnenen Daten wurden anhand eines standardisierten Fragebogens unmittelbar übermittelt.

Die Auswertung der umfangreichen Daten wird von der Medizinischen Universität Graz übernommen. Ziel der Pflegequalitätserhebung ist es, verschiedene Kliniken anhand standardisierter Fragen untereinander, auch über die österreichischen Grenzen hinaus, vergleichen zu können. So nehmen unter anderem Kliniken in der Schweiz, aber auch in den Niederlanden an diesen Erhebungen teil. Die Ergebnispräsentation wird bereits im Frühjahr 2023 stattfinden.

 

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)