AT: Pflegeausbildung: Hilfswerk NÖ begrüßt Reformvorhaben der Regierung

Fünfjährige Ausbildung mit Matura ist zukunftsweisendes Pilotprojekt und sinnvolle Maßnahme zur Attraktivierung des Pflegeberufs

(C) Hilfswerk

St. Pölten (OTS) – „Jede sinnvolle Maßnahme, die die Attraktivierung des Pflege- und Betreuungsberufes zum Ziel hat, ist ausnahmslos zu begrüßen“, so Hilfswerk Niederösterreich-Präsidentin LAbg. Michaela Hinterholzer zur heutigen Einigung im Ministerrat. „Und die Einführung einer fünfjährigen Ausbildung mit Matura, die an die Pflichtschulzeit anschließt, ist eindeutig eine sinnvolle Maßnahme. Wir freuen uns auf diesen zukunftsweisenden Schulversuch, unterstützen ihn gerne und hoffen auf mehrere Pilotstandorte in einem so großen Bundesland wie Niederösterreich.“

Seit Jahren schon tritt das Hilfswerk Niederösterreich für mehr Ausbildungsplätze im Pflege- und Betreuungsbereich, für eine sinnvolle und praxisgerechte Weiterentwicklung des Ausbildungssystems und eine Aufwertung des Berufs ein. „Im Jahr 2050 werden wir 3,5 mal so viele Pflegekräfte brauchen wie heute – und darauf müssen wir uns dringend vorbereiten“, so Hinterholzer weiter. „Wir selbst setzen hier Initiativen durch neue berufsbegleitende Ausbildungsmodelle und verbesserte Möglichkeiten für Quer- und Wiedereinsteiger.“

Das Hilfswerk Niederösterreich ist mit 2.000 Beschäftigten und 8.500 betreuten Kundinnen und Kunden der größte mobile Pflegeanbieter des Landes. Neben der Hauskrankenpflege und Heimhilfe wird mit mobiler Therapie, Pflegeberatung, dem Notruftelefon sowie Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein breites Unterstützungsangebot für Pflegebedürftige und ihre Familien geboten. Gerade im Pflegebereich ist gezielte Mitarbeitersuche ein großes Thema: 150 neue Mitarbeiter/innen könnten hier auf der Stelle aufgenommen werden.

Markus Golla
Über Markus Golla 7383 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen