AT: ÖAAB-Zarits: Heute schon an morgen denken, steht gerade beim Thema Pflege im Mittelpunkt aller Überlegungen

Mit dem Bericht der „Taskforce Pflege“ erfolgt der Startschuss, um den Pflegereformprozess rasch umzusetzen.

ÖAAB

„Die Menschen in Österreich werden immer älter. Ein Altern in Würde ist dabei wesentlich. Unser oberstes Ziel ist eine nachhaltige Lösung der Pflegefrage. Die Bundesregierung hat in ihrem Regierungsprogramm wesentliche Maßnahmen vorgesehen, die für beide Seiten – dem Pflegepersonal und auch den Pflegebedürftigen – optimale Rahmenbedingungen verschaffen. Mit dem Bericht der „Taskforce Pflege“ ist nun der Startschuss erfolgt, um den Pflegebereich rasch im Sinne der Beteiligten zu reformieren“, betont ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Christoph Zarits anlässlich des nun fertiggestellten Strategiepapiers.

„Gemeinsam mit den relevanten Stakeholdern aus dem Bereich Pflege wurde ein Reformvorschlag erarbeitet, der im Sinne der Pflegebedürftigen aber auch der pflegenden Angehörigen, auf die Herausforderungen im Pflegebereich Antworten findet. Fünf Schwerpunkte sind dabei gesetzt worden: Die Verlässlichkeit und Sicherheit des Systems, die Minderung von Einsamkeit, bessere Rahmenbedingungen für die Pflegenden, Entlastung für die pflegende Angehörigen und die vorausschauende Planung stehen im Mittelpunkt der Überlegungen. Nun gilt es, die wesentlichen Ziele und konkreten Maßnahmen der Pflegereform zu definieren und in die Umsetzung zu bringen. Wir müssen ein Pflegesystem schaffen, das es jeder und jedem Einzelnen ermöglicht, im Alter würdevoll zu leben, und die optimale Betreuung zu haben. Der Startschuss ist gefallen, handeln wir jetzt für später“, so Zarits abschließend.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen