AT: Nach 70 Ehe-Jahren sagen Franziska (91) und Franz (90) Weidinger erneut zueinander: „JA, ICH WILL!“

(C) Stephan_Doleschal

Franziska (91) und Franz (90) Weidinger feierten am 30. Juni ihren 70. Hochzeitstag und die Erneuerung des Ehegelübdes in „ihrem“ Pensionisten-Wohnhaus Tamariske-Sonnenhof

Das Paar beging am Mittwoch den 30. Juni im Beisein von Familie und Freunden das 70-Jahre-Jubiläum (die sogenannte Gnaden-Hochzeit) ihrer Ehe im Rahmen einer festlichen Zeremonie im Pensionisten-Wohnhaus Tamariske, wo sie bereits seit dem Jahr 2013 leben. Dabei erneuerten sie – bereits zum zweiten Mal! – ihr Eheversprechen! Beim Termin verrieten sie das Geheimnis ihrer glücklichen Ehe: „Wenn wir mal Meinungsverschiedenheiten hatten, diskutierten wir immer sachlich anstatt zu streiten. Bei uns beiden war es Liebe auf den ersten Blick und die währt bis zum heutigen Tag“, meinen Franziska und Franz Weidinger einhellig.

(C) Stephan_Doleschal

Kavalier der alten Schule schenke Franz seiner Franziska zum Hochzeitstag 70 langstielige rote Baccara-Rosen und ein liebevoll ausgewähltes Amulett.

Franz Weidinger arbeitete sich vom kaufmännischen Lehrling zum Bilanzbuchhalter hoch, Franziska Weidinger unterstützte die Familie als Hausgehilfin, Ehefrau und Mutter.

Geboren 1930 (Franziska) und 1931 (Franz) lernten sich die beiden mit 19 Jahren in der Tanzschule kennen. Bereits ein Jahr später war der Sohn Franz geboren! Sechs Jahre später die Tochter Silvia. Von einem Untermietzimmer in Aspern erarbeiteten sich die Weidingers dank eines Hausmeisterpostens eine 16-m2-Bassenawohnung in Favoriten und lebten schließlich in einer schönen Gemeindewohnung ist Stadlau.

Zu den Highlights ihres Lebens zählen die gemeinsamen Stunden mit ihren beiden Kindern, 6 Enkelkindern und mittlerweile 12 Urenkeln im Alter zwischen 1 und 23 Jahren sowie unvergessliche Reisen nach Rom und in die Schweiz.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen