AT: Mückstein: Großes Engagement zur Optimierung der Situation im Bereich der 24-Stunden-Betreuung

Wolfgang Mückstein
(C) BMSGPK/Kulhanek

Verleihung von Qualitätszertifikat – Sozialminister dankt den ausgezeichneten Agenturen

Mir als Sozialminister ist die nachhaltige Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Pflege und Betreuung für alle Menschen in Österreich ein besonderes Anliegen“, erklärt Dr. Wolfgang Mückstein anlässlich der heutigen Verleihung des Österreichischen Qualitätszertifikats für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung (ÖQZ-24). „Ich bedanke mich aufrichtig bei den ausgezeichneten Agenturen, die so engagiert an der Optimierung der Situation im Bereich der 24-Stunden-Betreuung mitwirken“, so Mückstein.****

2019 wurde dieses Zertifikat den ersten 15 Agenturen verliehen. Am 21. Jänner 2022 konnten nun weitere Agenturen mit dem Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung ausgezeichnet werden. Im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung unter Anwesenheit der Vertreter:innen der zertifizierten Vermittlungsagenturen, Zertifizierer:innen, Vertreter:innen des Sozialministeriums sowie der Wirtschaftskammern wurde symbolisch im Marmorsaal des BMSGPK ein Zertifikat durch Minister Mückstein an WKÖ-Vizepräsident Andreas Herz übergeben. Durch die Veranstaltung selbst führte Johannes Wallner vom Verein zur Förderung der Qualität in der Betreuung älterer Menschen.

Strenge Qualitätskriterien

Um das Zertifikat zu erlangen braucht es seitens der zertifizierten Vermittlungsagenturen über das Gesetz hinausgehende Offenlegungs- und Dokumentationsverpflichtungen oder qualitätssichernde Maßnahmen – beispielsweise die Verpflichtung, regelmäßig Hausbesuche durch diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal durchzuführen und zusätzlich für einen Notfallplan zu sorgen. Zudem werden auch besondere Anforderungen an die Qualifikation der durch die Agentur vermittelten Personenbetreuungskräfte gestellt. Dabei wird auf deren Ausbildung und Praxis, Sprachkenntnisse sowie soziale Kompetenz geachtet.

„Die Zertifizierung von nunmehr insgesamt 40 Vermittlungsagenturen ist besonders wertvoll, da den betreuten Personen, deren Angehörigen und auch den Personenbetreuer:innen so bestmöglicher Service und hohe Qualitätsstandards geboten werden können“, unterstreicht Mückstein.

Die Richtlinien für die Vorbereitung und Durchführung der Zertifizierung wurden gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Qualität in der Betreuung älterer Menschen in einem Beteiligungsprozess unter Einbindung von Vertreter:innen der Trägerorganisationen, die in der 24-Stunden-Betreuung tätig sind, sowie der WKÖ ausgearbeitet. Das Verfahren der Zertifizierung selbst wird vom Verein auf Basis der Richtlinien eigenverantwortlich durchgeführt.

Jakob Kabas, Obmann des Vereins zur Förderung der Qualität in der Betreuung älterer Menschen, der mit der Entwicklung und Durchführung des ÖQZ-24 beauftragt wurde, betont: „Pflegebedürftigkeit führt dazu, dass Menschen vertraute Wege neu und neue Wege vertrauensvoll gehen müssen. Das braucht Hilfe und Orientierung. ÖQZ gibt den Betroffenen Orientierung bei der Wahl aus einer Vielzahl von Angeboten. Die Zertifizierung bietet durch die Schaffung von Qualitätsstandards und Vertrauen den Agenturen Hilfe an.“

Andreas Herz, MSC, Fachverbandsobmann in der Wirtschaftskammer Österreich, ergänzt:„Die zertifizierten Agenturen garantieren eine hohe Qualität in der Betreuung zu Hause.“

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)