AT: Medizinische Hilfe für 13.000 Menschen ohne Krankenversicherung

Barmherzige Brüder

Barmherzige Brüder Wien starten traditionelle „Haussammlung“

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien finden Menschen mit und ohne Krankenversicherung Hilfe. 2021 wurden mehr als 13.000 Menschen ohne Krankenversicherung behandelt. Finanziert werden die ambulanten, und in Notfällen auch stationären Behandlungen durch Spenden.

Das 1614 gegründete Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien steht allen Menschen offen, egal ob mit oder ohne Versicherungsschutz. Geholfen wird einfach und unbürokratisch, unabhängig von Herkunft, Weltanschauung, Einkommen oder Religion. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 13.000 nichtversicherte Mitmenschen unentgeltlich im Wiener Brüderspital in der Wiener Leopoldstadt behandelt. Die Behandlungen umfassen dabei sowohl ambulante Routinebehandlungen als auch die Behandlung schwerer Erkrankungen wie beispielsweise die Versorgung von Krebs-Patienten oder die Durchführung notwendiger Operationen.

Es ist der Mensch, der zählt!

„Ich möchte all unseren Spenderinnen und Spendern recht herzlich danken, dass sie unsere Arbeit und unseren Einsatz für kranke, nichtversicherte Mitmenschen finanziell unterstützen,“ so Frater Antonius Nguyen OH, Prior und Rechtsträgervertreter des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Wien, der ergänzt: „Leider gibt es nach wie vor tausende Mitmenschen in Österreich, die über eine unzureichende oder gar keine Krankenversicherung verfügen. Für diese Menschen sind wir da, denn Armut und Krankheit kann jeden treffen und Krankheit fragt nicht nach dem Versicherungsstand.“

„Wir sehen nicht nur die Erkrankung, die Schmerzen oder die Symptome, sondern wir sehen einen hilfesuchenden und verzweifelten Menschen, der zu uns kommt und unsere Hilfe braucht. Wir helfen, nicht, weil wir müssen, sondern weil wir wollen und es richtig ist, denn: es ist der Mensch, der zählt! Bitte unterstützen Sie uns, damit wir helfen können,“ ersucht Pater Prior Antonius Nguyen OH um Spenden für die Versorgung kranker, mittelloser Menschen. Die gesamte Spendensumme der Haussammlung kommt der medizinischen und pflegerischen Versorgung und Behandlung nichtversicherter und mittelloser Menschen zu gute.

Die Haussammlung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Wien startet am21. Jänner 2022. Spendenkonto: IBAN: AT69 6000 0000 0706 4001; BIC: BAWAATWWDie Spenden sind steuerlich absetzbar. Weitere Informationen unter www.bbwien.at/spenden

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)