AT: KremSpirit – Pflege in Bewegung

Unter dem Titel „KremSpirit – Pflege in Bewegung“ wurde seitens der Pflegedirektion des Universitätsklinikums Krems am 21. Juli 2022 eine Posterausstellung zu den Abschlussarbeiten von StudentInnen des Bachelorstudienganges „Gesundheits- und Krankenpflege“ der IMC FH Krems organisiert.

 

Forschung und Lehre nehmen im Universitätsklinikum Krems einen hohen Stellenwert ein. Auf Initiative von Annette Wachter, MMSc, Pflegedirektorin des Universitätsklinikum Krems wurde gemeinsam mit dem Institut Pflegewissenschaft der IMC Fachhochschule Krems eine neue Form der Zusammenarbeit etabliert.

Die ursprüngliche Idee, Theorie und Praxis in der Pflege noch stärker zu verbinden, wurde von den beiden engagierten Professorinnen Dr. phil. Petra Schumacher, BScN, MScN und Katharina Heindl, BSc MSc aufgenommen und in weiterer Folge in den Lehrplan integriert. Konkret wurden aktuelle Fragestellungen aus dem Bereich der Pflege des Universitätsklinikum Krems herangezogen und von StudentInnen der IMC FH Krems anhand von systematischer Literaturrecherche bearbeitet.

So wurden beispielsweise Bachelorarbeiten zum Entlassungsmanagement bei COPD-PatientInnen oder zur elterlichen Begleitung von Kindern in den Operationsaal (Anm.: einzigartig in NÖ) verfasst. „Die umfassende Beantwortung der praxisrelevanten Fragestellungen nach dem aktuellen Wissensstand durch die StudentInnen ist ein Gewinn für beide Seiten. Die angehenden Pflegepersonen können ihr theoretisch erlerntes Wissen anhand von praktischen Fragestellungen vertiefen.

Gleichzeitig profitieren unsere MitarbeiterInnen von den Erkenntnissen aus der Literatur, welche als Grundlage zur Verbesserung der Behandlungsqualität dienen.“ berichtet die Pflegedirektorin, Annette Wachter, MMSc stolz über die Ergebnisse. Und weiter: „Die ständige Weiterentwicklung und die Anwendung evidenzbasierter Pflegepraxis sind für mich als Pflegedirektorin eines Universitätsklinikums essentiell.

Die hohe Professionalität und fachliche Expertise bei gleichzeitigem empathischen und menschlichen Umgang mit PatientInnen steht an erster Stelle.“ Insgesamt wurden am 21. Juli 2022 die Erkenntnisse aus 14 Abschlussarbeiten anhand von Postern präsentiert. Die gut besuchte Ausstellung förderte zudem den Wissenstransfer zwischen StudentInnen und MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen des Universitätsklinikums Krems.

 

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)