AT: Korosec zum Tag der Pflege: „Pflegereform muss Angehörige entlasten!“

(C) ÖVP

Personaloffensive und Ausbau der mobilen Angebote sind für Seniorenbund-Präsidentin zentrale Säulen einer nachhaltigen Pflegereform.

Wien (OTS) – „80 Prozent der häuslichen Pflege geschieht durch Angehörige. Das sind rund 900.000 Menschen, die sich aufopferungsvoll um ihre Angehörigen kümmern. Damit stellen sie immer noch das Rückgrat der Pflege daheim“, erinnert Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec im Vorfeld des Internationalen Tags der Pflege am 12. Mai.

„Pflegende Angehörige leisten wertvolle Arbeit und ermöglichen vielen Menschen erst ein Altern in Würde in den eigenen vier Wänden. Dafür stecken sie privat und auch oft beruflich zurück. Das trifft vor allem Frauen, die den Großteil der pflegenden Angehörigen ausmachen und wegen der Pflege oft in Teilzeit arbeiten oder ihren Beruf aufgeben. Als Konsequenz erleiden sie im Ruhestand Pensionseinbußen“, hebt Korosec hervor.

„Darüber hinaus sind die meisten pflegenden Angehörigen älter als 60 Jahre und werden in absehbarer Zeit selbst Pflege brauchen. Daher müssen wir pflegende Angehörige im Rahmen der Pflegereform entscheidend entlasten!“, bekräftigt die Seniorenbund-Präsidentin. Dazu stellt sie konkrete Forderungen:

  • Ausbau der mobilen Pflege- und Betreuungsangebote
  • Schaffung von Kurzzeit-Pflegeplätzen
  • Personaloffensive und Attraktivierung des Pflegeberufs
  • Professionelle Betreuung und Begleitung pflegender Angehörige, etwa durch Community Nurses
  • Ein Pflegefreier Tag pro Monat für Angehörige

„All diese Maßnahmen müssen dazu beitragen, dass pflegende Angehörige entlastet werden und mehr Zeit mit Ihren Lieben verbringen können – und zwar nicht als Pfleger und zu Pflegende, sondern als Familie und Freunde!“, betont Korosec abschließend.

Über Markus Golla 9544 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen